Bauarbeiten am Hamburger Jungfernstieg beginnen

Stand: 05.10.2020 08:21 Uhr

Am Montag hat der Umbau des Jungfernstiegs in der Hamburger Innenstadt begonnen. In zwei Wochen soll Hamburgs Prachtstraße weitgehend autofrei sein. Zunächst wird der Radweg auf die Straße verlegt.

Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg
Der Jungfernstieg in der Hamburger City soll künftig attraktiver werden.

Bislang ist der Radweg auf der Wasserseite des Jungfernstiegs eine echte Herausforderung für Radfahrerinnen und Radfahrer und auch Fußgänger und Fußgängerinnen - und die Kollisionsgefahr zwischen beiden Parteien hoch. Nun wird der Fahrradweg auf die Straße versetzt. Wenn der Jungfernstieg ab dem 17. Oktober für den privaten Autoverkehr gesperrt wird, teilen sich Busse, Taxen und Radfahrende die ganze Breite der Fahrbahnen. Außerdem gibt es Lieferverkehr von abends um 21 bis morgens um 11 Uhr.

Tjarks: "Mehr Platz auf Fuß- und Radweg"

Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg
Hamburgs Verkehrssenator will mehr Platz für Fuß- und Radwege am Jungfernstieg schaffen.

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) will mehr Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger und auch Radfahrende schaffen. Das steigere die Aufenthaltsqualität an einem der schönsten Orte der Stadt. Und es helfe auch den Einzelhändlern, da ist sich Tjarks sicher. Denn die können schon allein wegen der Corona-Pandemie derzeit jede Unterstützung gebrauchen. Das betont auch Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD). Weniger Autoverkehr auf dem Jungfernstieg sei eine deutliche Aufwertung der Hamburger Innenstadt.

Weitere Informationen
Die Sonne leuchtet auf der Binnenalster am Jungfernstieg. © NDR Foto: Hagen Thom

Kompletter Umbau des Jungfernstiegs erst 2022 fertig

Der Hamburger Senat will Autos aus der Innenstadt verbannen und den Jungfernstieg umbauen. Im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft erklärte Verkehrssenator Tjarks, dass der vollständige Umbau später fertig wird als bislang bekannt. (19.09.2020) mehr

Blick auf die Fahrbahn des Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Schon ab Oktober keine Autos mehr auf dem Jungfernstieg

Der Hamburger Senat verbannt Autos aus der Innenstadt. Der Jungfernstieg soll schon im Oktober autofrei sein. Dann dürfen nur noch Fahrräder, Busse, Taxis und Lieferwagen dort unterwegs sein. (06.08.2020) mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ver.di-Protest in Kanus auf der Hamburger Alster. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Ver.di setzt Warnstreiks fort - auch Müllabfuhr betroffen

Stadtreinigung, Bücherhallen, Museen: Die Gewerkschaft ver.di hat in Hamburg den Warnstreik im öffentlichen Dienst fortgesetzt. mehr

Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © dpa Foto: Georg Wendt/

Corona-Krise beim HVV: Rund 250 Millionen weniger Einnahmen

Ein Drittel weniger Fahrgäste: Der HVV rechnet mit einem großen Finanzloch wegen Corona. Das geht zulasten der Steuerzahler. mehr

Sperrung auf der Sievekingsallee nach einem schweren Autounfall. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Illegales Autorennen? Unfallfahrern drohen zehn Jahre Haft

Nach einem Unfall in Hamburg-Horn bei Tempo 100 war ein Beifehrer gestorben. War es ein Rennen? Den Fahrern drohen zehn Jahre Haft. mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Coronavirus: 201 Neuinfektionen in Hamburg registriert

In Hamburg sind innerhalb eines Tages erneut mehr als 200 neue Corona-Fälle registriert worden. Der sogenannte Inzidenzwert steigt auf 58,9. mehr