Verkehrszeichen weisen auf eine Baustelle im Elbtunnel hin. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bauarbeiten: A7 wird für mehrere Nächte gesperrt

Stand: 23.11.2020 07:39 Uhr

Erst geht es um den Stellinger Lärmschutzdeckel, dann um den Süden des Elbtunnels: Die A7 wird in dieser Woche gleich mehrere Nächte für Bauarbeiten gesperrt.

Die ersten drei Sperrungen sind für die Nächte zwischen Montag und Donnerstag - jeweils von 22 und 5 Uhr - zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark und dem Dreieck Hamburg-Nordwest geplant. Sie sind nach Angaben der Autobahn Niederlassung Nord notwendig, um die Inbetriebnahme der zweiten Röhre des Stellinger Lärmschutztunnels vorzubereiten.

Umleitungen werden ab Hamburg-Volkspark (U33) beziehungsweise ab dem Dreieck Hamburg-Nordwest (U44) eingerichtet.

Ein Bauarbeiter bereitet die Sperrung der Autobahn 7 in Hamburg-Stellingen vor. © dpa Foto: Malte Christians

AUDIO: Nächtliche Sperrungen auf der A7 (1 Min)

Am Wochenende ist auch der Elbtunnel dicht

Eine weitere Sperrung ist dann für das kommende Wochenende geplant: Von Samstagabend (22 Uhr) bis Sonntagmorgen wird das Stück zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Heimfeld komplett dichtgemacht.

Autos fahren auf der Autobahn A7 bei der Hafenausfahrt Waltershof in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks
Der Bereich südlich des Elbtunnels wird auf acht Spuren ausgebaut.

Autofahrer und -fahrerinnen sollen in Fahrtrichtung Hannover ab Hamburg-Volkspark beziehungsweise Hamburg-Stellingen über die Kieler Straße, Eimsbütteler Marktplatz den Schildern "Elbbrücken" folgen. In Richtung Flensburg wird der Verkehr ab Hamburg-Heimfeld über die Umleitung U7 geleitet. Der Hafenverkehr aus Richtung Süden sollte ab Heimfeld der Bedarfsumleitung Richtung Hafen folgen.

Vorbereitungen für neuen Hilfsdamm

Bei den Bauarbeiten wird eine neue Verkehrsführung durch die Baustelle südlich des Elbtunnels eingerichtet. Zwei Spuren sollen dann vorerst über einen Hilfsdamm im Hafengebiet bei Waltershof geführt werden. Damit wird Platz geschaffen, um unter laufendem Verkehr auf sechs Fahrstreifen die gesamte Tunnelrampe zu erneuern.

Geplant ist, den gesamten knapp vier Kilometer langen Autobahnabschnitt südlich des Elbtunnels auf acht Spuren auszubauen. Die Autobahn steht in diesem Bereich auf Stelzen.

Weitere Informationen
Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Rauchschwaden ziehen bei einem Brandversuch durch den Stellinger A7-Deckel.  Foto: Peter Kleffmann

Neue Feuerprobe für A7-Deckel in Stellingen

Experten haben getestet, ob die künftige Weströhre des Stellinger A7-Lärmschutzdeckels für einen Brand gerüstet ist. (18.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.11.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher gibt Erklärung zu Corona-Maßnahmen im Ratgaus ab © NDR

Auch Hamburg verlängert und verschärft Corona-Maßnahmen

Nach der Einigung von Bund und Ländern werden unter anderem die privaten Zusammenkünfte weiter begrenzt. mehr

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona: Opposition fordert in Bürgerschaft mehr Mitsprache

Das Parlament müsse bei Corona-Verordnungen stärker einbezogen werden. SPD und Grüne verteidigten sich. mehr

Das Hamburger Rathaus.

Bürgerschaft: Kampf gegen Klimawandel trotz Corona wichtig

Wie soll der Kampf gegen den Klimawandel in Corona-Zeiten fortgeführt werden? Darüber hat die Bürgerschaft gestritten. mehr

Heinrich-Hertz-Turm und Messehallen in Hamburg © picture alliance / blickwinke Foto: McPHOTO/C. Ohde

Corona-Impfungen: Hamburg bereitet die Messehallen vor

Dort sollen täglich mehr als 7.000 Menschen geimpft werden. Ab Mitte Dezember könnte es losgehen. mehr