Stand: 01.03.2020 15:52 Uhr

Bäderland Hamburg sucht Verstärkung für Sommer

Drei Männer bewerben sich als Rettungsschwimmer bei Bäderland Hamburg im Hallenbad St. Pauli. © NDR.de/Karsten Sekund Foto: Karsten Sekund
Diese Herren waren am Sonntag die ersten Bewerber im Hallenbad St. Pauli.

Für die bevorstehende Freibadsaison werden in Hamburg in den nächsten Wochen Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer gesucht, Bademeister zertifiziert und die Außenanlagen aus dem Winterschlaf erweckt. Bäderland Hamburg muss nach eigenen Angaben jedes Jahr die Spitzen beim Personalbedarf mit 50 Saisonkräften abfedern. Ein guter Teil davon werde nach der Saison in die Festanstellung übernommen, teilte das Unternehmen mit.

Berwerbertage bei Bäderland ohne Voranmeldung

Im Hallenbad St. Pauli starteten am Sonntag die Bewerbertage, an denen Interessierte ohne Anmeldung teilnehmen können. Weitere Termine stehen am 15. März, sowie am 05. und am 26. April an. Gesucht werden schwimm- und rettungsaffine Frauen und Männer ab 18 Jahren, die Lust auf einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Sommerjob mit viel Kundenkonrakt haben. Ein aktuell absolvierter Erste-Hilfe-Kurs ist Pflicht, das ebenfalls verpflichtende Deutsche Rettungsschwimmabzeichen kann bei entsprechender Eignung direkt bei Bäderland abgelegt werden.

Beschäftigte frischen Kenntnisse auf

Parallel stimmt Bäderland auch alle anderen Mitarbeitenden bereits auf die Freibadsaison ein. Rund 400 festangestellte Rettungsschwimmerinnen und - schwimmer, Fachangestelle und sogenannte Meister für Bäderbetriebe weisen regelmäßig ihr Können am und im Wasser nach, frischen Erste-Hilfe-Kenntnisse, Wiederbelebungsmaßnahmen und Rettungsroutinen auf, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt und alle Abläufe automatisiert abgerufen werden.

Start der Freibadsaison erst im Mai

Den Start der Freibadsaison richtet Bäderland immer nach der Wetterlage. Mit mehreren warmen und trockenen Tagen wird erfahrungsgemäß erst im Laufe des Monats Mai gerechnet. Der Beginn der Saisonvorbereitungen startet aber schon im März, damit alles rechtzeitig fertig ist. Becken und große Flächen müssen nach stürmischen Herbst- und Wintertagen von Laub und Schmutz befreit, komplett gereinigt und frisches Wasser aufbereitet werden.

Bäderland: Jährlich rund vier Millionen Gäste

Bäderland Hamburg ist der Betreiber aller öffentlichen Schwimmbäder, Thermen und Saunaanlagen in Hamburg. Mit rund 500 Beschäftigten bedient das Unternehmen die Nachfrage nach Schwimmen, Lernen, Erholung, Wellness und Sauna und ist mit knapp 30 Locations im gesamten Stadtgebiet der flächenmäßig größte Freizeitanbieter der Hansestadt. Jährlich werden die Anlagen des Unternehmens von mehr als vier Millionen Gästen besucht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.03.2020 | 11:44 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mehrere Personen begeben sich in einen Großraumrettungswagen der Feuerwehr. © CityNewsTV

Rahlstedt: Corona-Ausbruch in Flüchtlingsunterkunft

70 der fast 280 Bewohner wurden positiv getestet und werden jetzt verlegt. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

300 neue Corona-Fälle in Hamburg erfasst

Der Sieben-Tage-Wert klettert erstmals auf über 100. Die Infektionswege sind kaum noch nachzuvollziehen. mehr

Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Hamburg.

Hamburg will Corona-Hilfen verlängern

Der Senat fordert aber auch Unterstützung vom Bund bei der Verlängerung der Hilfen. mehr

Ein Hafengelände auf Steinwerder. © NDR Foto: Screenshot

Bund der Steuerzahler prangert drei Hamburger Projekte an

Das Schwarzbuch listet verschwendetes Steuergeld auf. In Hamburg geht es um eine Brücke, Software und einen Pachtvertrag. mehr