Beamte der Kontrollgruppe "Autoposer" fahren in Hamburg in einem Videowagen der Polizei. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

"Autoposer": Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

Stand: 28.03.2021 14:37 Uhr

Die Hamburger Sonderkommission "Autoposer" hatte am Wochenende wieder gut zu tun: Bei Schwerpunktkontrollen hat die Polizei insgesamt 19 auffällige Fahrer angehalten.

Viel zu laut war ein Motorradfahrer mit seiner Harley Davidson auf St. Pauli unterwegs. Die Beamten stoppten den 26-Jährigen am Freitag auf der Helgoländer Allee. Die Polizisten bemerkten, dass die Abgasanlage des Motorrads nicht zugelassen war. Mit einem speziellen Gerät konnten sie die Lautstärke der Maschine messen - 106 Dezibel, so laut wie ein fahrender Güterzug. Erlaubt waren lediglich 88 Dezibel. Die Beamten beschlagnahmten das Motorrad. 

Beschwerden auf St. Pauli

Im Bereich Große Elbstraße zählte die Polizei am Freitagabend insgesamt 347 PS-starke Fahrzeuge. In den vergangenen Wochen gab es vor allem am Fischmarkt auf St. Pauli Beschwerden über die Treffen der lauten Autos. Sogenannte Hamburger Gitter sollen das Parken dort erschweren und so das Problem der Anwohnerinnen und Anwohner konfliktarm lösen. Ein Teil der Szene wich am Freitagabend zum Neuen Jungfernstieg aus.

Mit 122 durch Wandsbek

Viel zu schnell raste am Sonnabend ein Autofahrer von Hohenfelde nach Wandsbek. Mit einem Sportwagen lieferte sich der Mann offenbar ein Autorennen mit einem Seat. Der Mercedes SL 350 fuhr mit einer Spitzengeschwindigkeit von 122 Stundenkilometern. Das Rennen endete an einer Verkehrskontrolle in der Wandsbeker Zollstraße.

Bei Kontrollen im Bereich Ballindamm stoppten Polizisten einen als Mercedes C 63 AMG Black Series getarnten Mercedes C 350 und dessen 22-jährigen Fahrer. An dem Wagen wurden illegale Umbauten festgestellt, er wurde sichergestellt.

Weitere Informationen
Beamte der Kontrollgruppe "Autoposer" fahren in Hamburg in einem Videowagen der Polizei. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

"Autoposer": Beamte ziehen Autos aus dem Verkehr

Nicht nur zu laut: Die Hamburger Polizei hat bei Kontrollen am Wochenende gleich mehrere Autos sichergestellt. (21.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.03.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

In Hamburg stehen ein Angeklagter, seine Verteidigerin und weitere Teilnehmer im Gerichtssaal. Der Angeklagte ist wegen Körperverletzung mit Todesfolge, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angeklagt. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Polizist bei Zusammenstoß getötet - Sechs Jahre Gefängnis

Bei seiner Verhaftung gab er Gas und verursachte einen tödlichen Zusammenstoß: Ein 30-Jähriger muss ins Gefängnis. mehr