Stand: 05.01.2020 12:49 Uhr  - NDR 90,3

Ausgebrannter Streifenwagen: Belohnung ausgesetzt

Bild vergrößern
In der Silvesternacht wurde ein Streifenwagen der Hamburger Polizei angezündet.

Im Hamburger Stadtteil Steilshoop zündeten Unbekannte in der Silvesternacht einen Streifenwagen an. Nun erhöht die Hamburger Polizei den Fahndungsdruck. Sie teilte am Sonntag mit, dass für Hinweise zur Ermittlung der Täter eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgesetzt wurde.

Zeuginnen und Zeugen hatten in der Silvesternacht zwei junge Männer an dem Streifenwagen beobachtet. Mehrere Polizeifahrzeuge waren in der Straße Fehlinghöhe im Einsatz, weil dort Schüsse von einem Balkon gemeldet worden waren. Während die Beamten versuchten, die entsprechende Wohnung ausfindig zu machen, sahen mehrere Menschen, wie die mutmaßlichen Täter an einem der Streifenwagen hantierten und etwas in das Fahrzeug warfen. Kurz darauf stieg Rauch aus dem Fahrzeug, wenig später brannte der Wagen komplett aus.

Einer der Verdächtigen soll dunkle Kleidung und ein Basecap getragen haben, der andere eine braune Kapuzenjacke. Hinweise können unter der Nummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

Weitere Informationen
NDR Info

Die 20er-Jahre beginnen im Norden meist friedlich

01.01.2020 06:00 Uhr
NDR Info

Beim Start in die 20er-Jahre ist es im Norden meist friedlich geblieben. Allerdings wurden In Niedersachsen Einsatzkräfte mit Feuerwerkskörpern attackiert. In Hamburg gab es weniger Müll. (01.01.2020) mehr

Deutlich weniger Müll nach Silvester in Hamburg

01.01.2020 12:00 Uhr

In Hamburg haben Zehntausende Menschen ins Jahr 2020 gefeiert. Bei den Aufräumarbeiten registrierte die Stadtreinigung deutlich weniger Silvestermüll als im Vorjahr. (01.01.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.01.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

06:12
Hamburg Journal
01:00
Hamburg Journal
02:20
Hamburg Journal