Felix Kuhlmann, Auszubildender vom Elektroinstallationsbetrieb Elektro Werk, hält Werkzeug (fotografiert durch eine Kabelrolle). © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Ausbildungsmarkt: 20 Prozent weniger Plätze und doch viele frei

Stand: 20.07.2021 06:30 Uhr

Keine zwei Wochen mehr, dann beginnt offiziell das neue Ausbildungsjahr. Rund 4.000 Plätze sind in Hamburg noch frei. Firmen und angehende Azubis kommen aber immer noch schwerer zusammen als vor der Pandemie.

Dass Corona viele Branchen völlig unerwartet getroffen hat, sorge bei Bewerberinnen und Bewerbern für Verunsicherung. Wie sicher sei später der Job, wenn man jetzt eine Ausbildung anfange, die mit Tourismus und Reisen zu tun hat? In dem Bereich ist allerdings auch die Zahl der Ausbildungsplätze gesunken. Beispiel Hotelfachfrau und -mann: 130 sind es in diesem Jahr - 2019 waren es in Hamburg noch doppelt so viele.

Peter Feder auf den Fluren von NDR 90,3. © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt (1 Min)

Die Arbeitsagentur und die Kammern fordern Unternehmen auf, den Fachkräftemangel von morgen heute mit Ausbildung zu bekämpfen. Gleichzeitig gibt es jedoch gegenüber dem Sommer 2019 in Hamburg rund 20 Prozent weniger Ausbildungsplätze.

Ausbildungsbereitschaft im Handwerk wieder hoch

Zumindest im Handwerk habe man laut der Kammer aber die "Corona-Kurve" gekriegt. Die Ausbildungsbereitschaft sei demnach wieder hoch. Gesucht werden beispielsweise angehende Klimatechnikerinnen und Klimatechniker sowie Maurerinnen und Maurer. Der Bedarf sei groß - die Auftragsbücher seien seit Monaten voll.

2022 schon über 400 freie Ausbildungsplätze

2021 zählt Hamburgs Handwerk noch mehr als 600 freie Ausbildungsplätze. Für 2022 sind es schon mehr als 400. Wer unsicher sei und noch einen Ausbildungsplatz suche, könne sich auch in den Sommerferien von der Jugendberufsagentur beraten lassen. Wer zum 1. August keinen passenden Ausbildungsplatz findet, könne bei vielen Unternehmen auch im September oder Oktober noch einsteigen und mit der Ausbildung beginnen.

Weitere Informationen
Jugendliche in der handwerklichen Berufsausbildung. © Fotolia.com Foto: industrieblick

Appell an Hamburgs Wirtschaft: Bitte bilden Sie aus!

Durch Corona werden wenig Ausbildungsplätze angeboten. Wirtschaftsverbände und Schulbehörde hoffen, dass sich das ändert. (31.03.2021) mehr

Eine Schornsteinfegerin auf dem Dach.  Foto: Ralf Hirschberger

Hamburg sucht neue Schornsteinfeger

Viel mehr als Schlote reinigen: In 50 Kehrbezirken der Stadt müssen Stellen als Schornsteinfeger neu besetzt werden. (10.04.2021) mehr

Ein Auszubildender steht an einem Schraubstock. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Kahnert

Serie: Eine gute Lehre - das Hamburger Handwerk

Das Hamburg Journal stellt Hamburger Handwerkerinnen und Handwerker und ihre Ausbildungsberufe vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Joggerin läuft an einem Segelboot auf der Außen Alster vorbei. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

72 neue Corona-Fälle in Hamburg: Inzidenzwert steigt weiter

Die Sozialbehörde hat am Sonntag 39 Neuinfektionen mehr als vor einer Woche verzeichnet. Der Inzidenzwert steigt auf 26,6. mehr