Stand: 25.06.2019 08:03 Uhr

Teilhabechancengesetz: Hamburg zieht Bilanz

Bild vergrößern
Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) ist zufrieden mit den Zahlen zur Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen in Hamburg.

Die Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen sorgt in Hamburg weiter für Diskussion. Ein halbes Jahr nach der Einführung des sogenannten "Teilhabechancengesetzes" hat die Hamburger Sozialbehörde am Montagabend eine erste Bilanz gezogen.

"Ein wirksames Instrument"

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) ist zufrieden und nennt die neuen Fördermittel "ein wirksames Instrument". Bis zu fünf Jahre werden Stellen demnach für Langzeitarbeitslose bezuschusst. 329 Menschen haben inzwischen so einen Job in Hamburg. Das Jahresziel von 600 besetzten Stellen wird locker geschafft, heißt es aus der Sozialbehörde. Viel zu wenig, meinen soziale Träger. Weil nämlich alte Förderungen und so unterm Strich Stellen, wegfallen. Sie fordern, dass die Mittelverteilung überarbeitet wird.

Bürgerschaft will weiter beobachten

"Wir laufen das ganze Jahr mit einem Minus herum", kritisiert auch Carola Ensslen von den Linken und meint die Stellen auf Hamburgs sozialem Arbeitsmarkt. 2019 sei das Jahr des Anfanges und Überganges, relativiert die Sozialbehörde. Weil die neuen Förderungen länger laufen als die alten, würde es insgesamt bald schon mehr Stellen geben, als bisher. Ob das wirklich passiert, will der Sozialausschuss der Bürgerschaft beobachten und sich auch weiterhin über den aktuellen Stand berichten lassen.

Weitere Informationen

Teilhabechancengesetz: 800 Jobs für Hamburg?

Das geplante Teilhabechancengesetz soll Langzeitarbeitslosen helfen. 800 "echte Jobs" stehen in Hamburg zur Aussicht, viele könnten aber wegfallen - vor allem im sozialen Bereich. (13.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.06.2019 | 08:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Artikelvorlage-HH,sozialausschuss114.html

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:36
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:35
Hamburg Journal