Eine Seniorin hält sich ein Telefon an ihr Ohr. © dpa Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Alte Damen betrogen: Geständnisse vor Gericht

Stand: 26.10.2020 15:57 Uhr

Mit einem Geständnis hat am Montag in Hamburg der Prozess um zwei mutmaßliche Polizistentrick-Betrüger begonnen.

Die 20-jährige Frau und ihr drei Jahre älterer Lebensgefährte sollen mit ihrer Bande 85.000 Euro von älteren Damen erbeutet haben.

"Ich habe nur das Geld gesehen"

"Ich habe nur das Geld gesehen und nicht, was ich bei den Opfern anrichte", hieß es in einer Erklärung der jungen Frau, die sie von ihrem Anwalt verlesen ließ. Die 20-Jährige soll voriges Jahr für eine Polizistentrick-Bande als Abholerin fungiert haben. Die Bande rief gezielt Frauen mit altmodisch klingendem Namen an, gab sich als Polizei aus und behauptete, Diebe hätten es auf das Geld der Seniorin abgesehen.

Das sollten sie der Polizei aushändigen, es käme gleich jemand vorbei. Diesen Job übernahm dann offenbar die Angeklagte. Ihr mitangeklagter Freund soll zu den Opfern gefahren sein. In einem Fall soll sich die 20-Jährige sogar als Mitarbeiterin einer sozialen Organisation ausgeben und die gehbehinderte 92-jährige Rentnerin zur Bank begleitet haben.

Bewährungsstrafen möglich

Die beiden Angeklagten gestanden die Vorwürfe. Dadurch kommen sie möglicherweise mit Bewährungsstrafe davon - und sie ersparen den hochbetagten Opfern eine Aussage vor Gericht.

Weitere Informationen
In Hamburg stehen zwei Angeklagte vor Gericht, die sich als Polizisten ausgegeben haben sollen. © NDR Foto: Elke Spanner

Von Rentner ausgetrickst: Falsche Polizisten vor Gericht

Sie sollen versucht haben, in Hamburg als falsche Polizisten einen 80-Jährigen auszunehmen. Doch der Rentner durchschaute den Trick und rief die echte Polizei. Nun stehen die Männer vor Gericht. (11.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Hamburg plant eigene Regeln für die Feiertage

Vier Haushalte dürfen über Weihnachten zusammen feiern und Hotelübernachtungen sind auch möglich. Das hat der Senat beschlossen. mehr

Luc Ihorst (r.) vom VfL Osnabrück im Duell mit James Lawrence vom FC St. Pauli © Witters Foto: Valeria Witters

1:0 - VfL Osnabrück verschärft Krise des FC St. Pauli

Die Niedersachsen gewinnen glücklich durch ein spätes Tor bei den überlegenen, aber harmlosen Hamburgern. mehr

Einweihung der A7 Rampe. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Südlich des Elbtunnels wird A7 auf Hilfsdamm verlegt

Am Wochenende wird der provisorische Hilfsdamm der A7 in Betrieb genommen. Vorher gibt's eine Vollsperrung. mehr

Auf einer Anzeigentafel in Hamburg steht während des Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Hinweis "Aktuell kein Bus- und U-Bahn Verkehr". © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Warnstreik bei Bussen und Bahnen in Hamburg

Mit Bus und Bahn zum Shopping in die Innenstadt ist am Sonnabend schwierig: Wegen eines Warnstreiks fahren nur die S-Bahnen. mehr