Stand: 13.07.2020 08:35 Uhr

Allermöher See - Baden in Hamburgs Osten

In den Vier- und Marschlanden im Südosten Hamburgs liegt der Allermöher See. Er wurde erst 1984 durch Kiesentnahme geschaffen. Der leicht abfallende Sandstrand begeistert Eltern und Kinder gleichermaßen, allerdings ist das Wasser an anderen Stellen teilweise bereits in Ufernähe recht tief.

VIDEO: Allermöher See (1 Min)

Ausstattung am Allermöher See

Allermöher See in Hamburg © NDR Foto: Heiko Block
Der Standstrand fällt leicht ab, das Wasser ist teilweise jedoch in Ufernähe tief.

Auf der Liegewiese finden Besucherinnen und Besucher nur wenige schattige Plätze. Wer es nicht ganz so heiß mag, sollte also lieber einen Sonnenschirm mitnehmen. Der Nichtschwimmerbereich ist durch Bohlen im Wasser vom Hauptsee abgeteilt. Es gibt einen Spielplatz sowie einen Badesteg und eine Schwimminsel.

Gut zu wissen:

  • nur zeitweise Badeaufsicht, Notrufsäule vorhanden
  • Dusche und WC vorhanden
  • gebührenfreie Parkplätze

Öffnungszeiten/Anfahrt:

Geöffnet vom 10. Mai bis 9. September 2020.

Anfahrt mit der S21 bis Bergedorf, weiter mit Bus 234 bis "Hilda-Monte-Weg".

Karte: Allermöher See

Weitere Badeseen in Hamburg und im Norden
Öjendorfer See © NDR Foto: Nina Hansen

Badeseen in Hamburg

Naturbad, See, Strandbad: Hamburg hat in Sachen Badelandschaft im Freien so einiges zu bieten, nämlich mehr als ein Dutzend Badestellen. Und das mit einer Wasserqualität, die überzeugt. mehr

Der Großensee in Stormarn. © hamburg-marketing

Freizeitspaß ganz nah: Badeseen im Norden

Wer Abkühlung von sommerlicher Hitze sucht, findet im Norden viele Badeseen mit guter Wasserqualität. Eine Auswahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 17.07.2020 | 07:17 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Kleinere und größere Menschengruppen auf der Stadtpark-Wiese vor dem Lichtmast der Polizei. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Diskussion über feiernde Massen im Hamburger Stadtpark

Der Hamburger Stadtpark hat sich zum Party-Hotspot entwickelt. Die Polizei könnte demnächst noch schneller durchgreifen. mehr