Stand: 18.06.2020 06:00 Uhr

ADAC-Test: Gute Note für Hamburgs Busbahnhof

Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in Hamburg hat in einem ADAC-Test gut abgeschnitten. Die Anlage in der Adenauerallee am Hauptbahnhof bekam die Note "gut" und landete damit auf Platz drei. In der Tabelle der elf getesteten Fernbusterminals ist Hamburg damit allerdings einen Platz abgerutscht, Hannover schob sich auf Position zwei vor. Auf Platz eins landete wie schon vor drei Jahren Stuttgart.

Komfortabel und sicher

Punkten kann der ZOB vor allem beim Komfort und der Sicherheit. Hans Pieper vom ADAC Hansa nennt Details: "In Hamburg ist der Busbahnhof sicher, weil er videoüberwacht und der Aufzug verglast ist. Ich kann die Bussteige erreichen ohne über die Fahrbahn zu laufen, und ich werde immer gut informiert über elektronische Anzeigetafeln und eine eigene Internetseite." Gelobt wird auch, dass man im ZOB einkaufen und etwas essen kann.

Angebot für Behinderte lässt zu wünschen übrig

Aber es gibt auch Schwächen. "Gar nicht gut ist, dass es keine Behindertenparkplätze gibt. Auch für Sehbehinderte ist Hamburgs ZOB nicht ideal, weil er kein Leitsystem hat", sagte Pieper. Außerdem fehle ein Umgebungsplan. Doch die meisten Busreisenden wollen sowieso nur zum Hauptbahnhof, zu S- und U-Bahnen. Nach einer Corona-Pause rollt der Fernbus-Verkehr jetzt wieder an.

Weitere Informationen
Auf einer digitalen Anzeigetafel am Busstieg 7 am ZOB Hannover ist die Abfahrtszeit eines Fernbusses von Flixbus um 14:00 nach Brüssel angezeigt. © NDR Foto: Julius Matuschik

Gute Noten für Fernbus-Terminal Hannover

Der ADAC hat bundesweit Busbahnhöfe getestet. Hannover hat sich im Vergleich zum vergangenen Test verbessert und landet auf Platz zwei. Kritik gibt es an mangelnder Barrierefreiheit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.06.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiter des UKE in Hamburg, zu sehen sind nur die Beine.

Corona-Finanzspritze fürs UKE sorgt für Ärger

Das Universitätsklinikum Eppendorf bekommt 40 Millionen Euro von der Stadt, andere Krankenhäuser sind verärgert. mehr

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Wie Hamburg gegen Spekulanten vorgehen will

Hamburgs Finanzsenator Dressel setzt im Kampf gegen Spekulanten auf eine massive Grundsteuer und das Vorkaufsrecht. mehr

Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bürgerschaft ruft zur Einhaltung der Corona-Regeln auf

In der Aktuellen Stunde ging es in der Hamburgischen Bürgerschaft um die Corona-Krise und ihre Folgen. mehr

Eine Filiale von Dat Backhus in der Hoheluftchaussee in Hamburg. © imago Foto: Henning Angerer

Bäckerei-Kette "Dat Backhus" ist gerettet

Eine Berliner Beteiligungsgesellschaft will das insolvente Unternehmen komplett kaufen. mehr