Weströhre des Stellingen-Tunnels der A7. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

A7-Deckel in Stellingen: Zweite Röhre bald befahrbar

Stand: 25.11.2020 15:42 Uhr

Die Vorbereitungen für die vollständige Öffnung des Lärmschutztunnels über die A7 bei Hamburg-Stellingen gehen in die letzte Phase. Autofahrenden stehen aber noch zwei lange Vollsperrungen bevor.

Im Moment rollen nur die Autos der technischen Prüfer durch die Weströhre. Der gesamte Betrieb wird derzeit getestet. Die Brandschutzprüfung hat der 890 Meter lange Tunnel bereits bestanden. Trotz Verzögerungen durch die Corona-Pandemie ist das Projekt den Angaben zufolge im Zeitplan. Am 8. Februar 2021 soll der Verkehr zwischen Hamburg-Stellingen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest erstmals durch beide Röhren gleichzeitig rollen. Vorher gibt es allerdings noch Vollsperrungen an zwei Wochenenden.

Erste Wochenend-Vollsperrung am 18. Dezember

Erstmalig genutzt werden soll die Weströhre den Angaben zufolge Mitte Dezember, wenn der Verkehr aus der Oströhre wegen Bauarbeiten verlegt wird. Vom 18. bis zum 21. Dezember soll dafür die A7 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Stellingen und Hamburg-Eidelstedt gesperrt werden. Autofahrerinnen und Autofahrern wird empfohlen, die Umleitungen U33 und U44 zu den Auffahrten der Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Hamburg-Volkspark zu nehmen.

Zweite Vollsperrung im Februar

Eine weitere Vollsperrung der A7 ist für das erste Februarwochenende 2021 geplant. Grundsätzlich empfiehlt die Autobahn GmbH für die Zeit der Sperrungen, auf das Busse und Bahnen umzusteigen oder auf Fahrten mit dem Auto in die Innenstadt zu verzichten.

Am Ende sollen je vier Spuren in Richtung Norden und Süden zur Verfügung stehen.

Karte: Die drei Hamburger Deckel

Weitere Informationen
Rauchschwaden ziehen bei einem Brandversuch durch den Stellinger A7-Deckel.  Foto: Peter Kleffmann

Neue Feuerprobe für A7-Deckel in Stellingen

Experten haben getestet, ob die künftige Weströhre des Stellinger A7-Lärmschutzdeckels für einen Brand gerüstet ist. (18.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 25.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Virologe Adam Grundhoff.

Virologe Grundhoff: Risiko steigt durch Corona-Mutanten

Virologe Adam Grundhoff erklärt im NDR Fernsehen, was die Mutationen des Coronavirus für den Verlauf der Pandemie bedeuten. mehr

Zahlreiche Menschen sind bei sonnigem Wetter am Anleger Teufelsbrück unterwegs. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Wetter-Rekord: Hamburg seit zwei Jahren ohne Dauerfrost

Vor 731 Tagen blieb die Temperatur zuletzt 24 Stunden lang unter dem Gefrierpunkt, wie die Umweltbehörde mitteilte. mehr

Eine junge Frau erhält als Test-Impfling bei einem Probelauf des Hamburger Corona-Impfzentrums eine fingierte Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Bislang knapp 40.000 Corona-Schutzimpfungen in Hamburg

Die Impfquote in der Hansestadt stieg nach jüngsten Angaben des Robert Koch-Instituts auf zwei Prozent. mehr

Richtfest am neuen Körberhaus. © NDR Foto: Jan Möller

Richtfest für KörberHaus in Bergedorf

Ein neuer Treffpunkt für alle soll es werden: das KörberHaus im Herzen Bergedorfs. Jetzt wurde das Richtfest gefeiert. mehr