A1 in Hamburg wieder frei: Größere Staus ausgeblieben

Stand: 26.10.2020 06:35 Uhr

Nach der Vollsperrung der A1 bei Hamburg fließt der Verkehr wieder. Der Abriss einer Brückenhälfte zwischen den Anschlussstellen Billstedt und Moorfleet hatte die Sperrung nötig gemacht.

Nach der Vollsperrung der Autobahn 1 bei Hamburg fließt der Verkehr wieder. Die Fahrbahn sei gegen 4:20 Uhr freigegeben worden, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Montagmorgen. Es habe keine größeren Verkehrsbehinderungen gegeben.

Grund für die Vollsperrung von Freitagabend bis Montagmorgen zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Moorfleet und Hamburg-Billstedt war der Abriss einer maroden Brückenhälfte, die die B5 über die Autobahn führt. Die andere Brückenhälfte wurde bereits abgerissen und komplett erneuert.

Videos
.
1 Min

Vollsperrung der A1 am Wochenende

Wegen der geplanten Vollsperrung der A1 an diesem Wochenende warnt der ADAC vor massiven Auswirkungen auf den Verkehr im gesamten Hamburger Raum. 1 Min

 

Größere Staus bleiben aus

Die befürchteten größeren Staus auf den Ausweichstrecken blieben aus, wie der Sprecher der Autobahn-Niederlassung Nord, Christian Merl, bereits am Sonntagnachmittag sagte. Im Vorfeld hatte der ADAC vor massiven Auswirkungen auf den Verkehr im gesamten Hamburger Stadtgebiet gewarnt, weil am Wochenende in Niedersachsen, Bremen und weiteren Bundesländern die Herbstferien endeten. Die A1 ist eine der wichtigsten Strecken zu den Ostseestränden in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen
Bauarbeiten an der Autobahn 1 in Hamburg. © NDR Foto: Anna Rüter
2 Min

Marode A1-Brücke kommt weg

Ein Teilstück der Autobahn 1 in Hamburg ist am Freitagabend gesperrt worden: Bis Montag um 5 Uhr geht hier nichts. 2 Min

Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.10.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Haus der Gerichte in Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block

Klage gegen Sperrstunde: Barbetreiber bekommt recht

Das Verwaltungsgericht entschied: Im Fall eines Lokalwirts sei die Sperrstunde eine unverhältnismäßige Einschränkung. mehr

Alexander Wolf (AfD) spricht in der Hamburger Bürgerschaft

Verfassungsschutz befasst sich mit AfD-Äußerungen

AfD-Politiker Alexander Wolf hatte den Infektionsschutz mit dem Ermächtigungsgesetz der Nazis verglichen. mehr

Ein PKW in der Waitzstraße hat erneut eine Schaufensterscheibe zerstört. © NDR Foto: Carl-Georg Salzwedel

Der nächste Schaufenster-Unfall in der Waitzstraße

Die Hamburger Waitzstraße soll nach vielen Unfällen sicherer werden, doch jetzt hat es erneut gekracht. mehr

Zwei Gartenstühle lehnen an einem Gartentisch. Der Tisch ist dadurch sichtlich gesperrt. © picture alliance Foto: Karl-Heinz Spremberg

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen entsetzt

Die verschärften Corona-Maßnahmen treffen zahlreiche Branchen in Hamburg. Vor allem Gastronomen haben kein Verständnis. mehr