Stand: 07.07.2019 20:11 Uhr

A1: Fahrspur auf Süderelbbrücke wird gesperrt

Auf der A1 zwischen Harburg und Stillhorn wird es eng: Seit Sonntagabend, 20 Uhr, ist auf der Süderelbbrücke Richtung Bremen eine von drei Fahrspuren gesperrt. Laut Hamburgs Verkehrskoordinator Christian Merl muss gebohrt werden. Dies sei nötig, da mit dem Neubau schneller begonnen werden soll als bislang geplant. Nachprüfungen hätten eine rechnerische Überlastung von Teilen der Brücke ergeben. "Die Sorge ist groß, dass sie in Zukunft nicht mehr die Standfestigkeit haben wird. Deshalb müssen wir die Brücke schonen, damit sie so lange hält, bis der Neubau abgeschlossen ist", sagte Merl.

Für die Sondierungsbohrungen werden in den entsprechenden Bereichen der Stand- und Hauptfahrstreifen gesperrt. Ein Großteil der Arbeiten soll in den verkehrsärmeren Sommerferien erfolgen, wobei im Juli an den Wochenenden weiterhin alle Fahrstreifen genutzt werden können. Unter der Woche werden Stand- und Hauptfahrspuren gesperrt. Bis 19. August sollen die Bohrungen abgeschlossen sein.

Hier die Termine der Einschränkungen auf der Süderelbbrücke im Überblick:

Bauarbeiten und geänderte Verkehrsführung Richtung Bremen:

  • Sonntag, 7.7., 20 Uhr bis Freitag, 12.7., 5 Uhr

  • Sonntag, 14.7., 2 Uhr bis Donnerstag, 25.7., 24 Uhr

  • Sonnabend, 17.8., 20 Uhr bis Montag, 19.8., 5 Uhr

Bauarbeiten und geänderte Verkehrsführung Richtung Lübeck:

  • Montag, 29.7., 12 Uhr bis Freitag, 2.8., 12 Uhr auf der linken Spur

  • Montag, 5.8., 12 Uhr bis Freitag, 9.8., 12 Uhr auf dem Stand- und Hauptfahrstreifen

  • Montag, 12.8., 12 Uhr bis Freitag, 16.8., 12 Uhr ebenfalls auf dem Stand- und Hauptfahrstreifen

Überholverbot für Lkw kommt

Um die Süderelbbrücke weiterhin sicher befahren zu können, wird ab 9. August ein striktes Überholverbot für Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen Gesamtgewicht erlassen. Die Brücke werde täglich von rund 120.000 Fahrzeugen in beide Richtungen überquert, davon entfällt rund ein Viertel auf Lastwagen.

Baubeginn ein Jahr früher

Die Süderelbbrücke mit den Fahrspuren gen Norden stammt aus den 1930er-Jahren, das danebenliegende Bauwerk mit den Fahrspuren gen Süden aus den 1960er-Jahren. Ohnehin war geplant, die A1 von 2025 an zwischen Harburg und dem Dreieck Hamburg-Südost von sechs auf acht Fahrspuren zu erweitern und dabei die Brücken über Norder- und Süderelbe zu erneuern. Nun soll der Baubeginn für die Süderelbbrücke für die Fahrtrichtung Lübeck nach dem Willen der Planer um ein Jahr vorgezogen werden. Sie soll dann östlich des alten Bauwerks entstehen und nach dessen Abbruch in die ursprüngliche Position geschoben werden.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

01:51

"Wir brauchen dringend Bohrungen"

03.07.2019 13:00 Uhr

Verkehrskoordinator Christian Merl erklärt, warum die geplanten Baumaßnahmen an der Süderelbbrücke nötig sind und welche Einschränkungen auf die Autofahrer zukommen. Video (01:51 min)

Teilstück der A1 nach Hitzeschäden wieder freigegeben

Die A1 in Richtung Fehmarn ist zwischen Lübeck-Moisling und Lübeck-Zentrum repariert worden. inzwischen sind alle drei Spuren wieder freigegeben worden. (03.07.2019) mehr

A7: Wieder Lamellen-Reparatur am Elbtunnel

Auf der A7 südlich des Elbtunnels müssen erneut zwei Fahrbahnübergänge repariert werden. Der Austausch der beiden Lamellen bei Waltershof soll den Verkehr diesmal aber kaum behindern. (01.07.2019) mehr

Breitere A1: Elbbrücken werden neu gebaut

2024 geht es los: Die A1 im Hamburger Südosten soll um zwei Spuren erweitert werden. Dazu werden die Norder- und Süderelbbrücke abgerissen und ersetzt. Die Arbeiten dauern sechs Jahre. (07.11.2018) mehr

Sperrung der A1 in Hamburg aufgehoben

Wegen eines Brückenabrisses war die Autobahn 1 im Südosten Hamburgs zwischen Moorfleet und dem Kreuz Hamburg-Ost gesperrt. Am Montagmorgen wurde die Sperrung aufgehoben, eine Stunde später als geplant. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.07.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:45
Hamburg Journal
01:59
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal