Stand: 08.11.2017 13:04 Uhr

A-7-Deckel bei Schnelsen wird viel später fertig

Bild vergrößern
Eigentlich sollten die Bauarbeiten am Schnelsener Deckel Ende 2018 fertig werden.

Der Bau des A-7-Lärmschutztunnels in Hamburg-Schnelsen verzögert sich massiv. Statt den Abschnitt wie erwartet Ende 2018 fertigzustellen, benötige man dafür noch bis zum Sommer 2019, wie das Baukonsortium Via Solutions am Mittwoch mitteilte.

55.000 Euro Strafe pro Tag

Auf ein konkretes Eröffnungsdatum wollten sich die verantwortlichen Ingenieure nicht festlegen. Das könne man erst sagen, wenn man sehe, welche Fortschritte die Bauarbeiten machten. Auf das Baukonsortium kommen durch die Verzögerungen hohe Kosten zu: Die Vertragsstrafe bei Nichteinhaltung des Termins beträgt 55.000 Euro pro Tag.

Komplizierter als gedacht

Als Grund für die Verzögerung nannte Via Solutions zum einen unvorhersehbare technische Schwierigkeiten. Es sei komplizierter als gedacht, alle drei geplanten Lärmschutztunnel in Schnelsen, Stellingen und Altona aufeinander abzustimmen. Denn sie sollen zentral von der Tunnelleitstelle gesteuert werden.

Mehr Beleuchtung nötig

Hinzu kommen Lieferengpässe bei einigen Spezial-Bauteilen und schwierige Bodenverhältnisse. Außerdem hätten sich während des Bau der Röhre die Sicherheitsauflagen erhöht: Der Tunnel in Schnelsen muss besser beleuchtet werden als ursprünglich geplant. Das bedeutet Mehrarbeit für Ingenieure und Bauarbeiter.

Der Bau des Deckels in Schnelsen ist Teil des umfassenden Ausbaus der A 7 in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

A 7: Widerstand gegen Sperrung in Schnelsen

Gegen die 18-monatige Vollsperrung der Autobahn-Auffahrt Hamburg-Schnelsen regt sich Widerstand. Die Bezirksversammlung Eimsbüttel fordert auf Anregung der SPD eine kürzere Schließung. (17.07.2017) mehr

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 wird auf einer rund 70 Kilometer langen Strecke zwischen dem Hamburger Elbtunnel und dem Dreieck Bordesholm ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.11.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:39
Hamburg Journal

Gänsemarkt-Sperrung wegen "Anti-Merkel"-Demo

20.02.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal

Medienstandort Hamburg mit neuen Problemen?

20.02.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:58
Hamburg Journal

Elbvertiefung: Vorbereitungen haben begonnen

20.02.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal