Stand: 29.10.2018 13:16 Uhr

A380: Erster Linienflug in Hamburg gelandet

Der Riesenflieger kommt ab jetzt täglich: Am Hamburger Flughafen ist am Montag zum ersten Mal ein Airbus der Baureihe 380 als Linienflug gelandet. Die Maschine der Fluggesellschaft Emirates setzte am Mittag in Fuhlsbüttel auf - künftig kommt der Linienflug aus Dubai dann abends an. Der Flughafen hatte dafür in den vergangenen Monaten die Abfertigung und Fluggastbrücken umgebaut.

Künftig täglich Hamburg-Dubai

Der A380 soll täglich auf der Route Hamburg-Dubai fliegen. Ab Dienstag wird er planmäßig gegen 19 Uhr auf dem Hamburg Airport landen und um 21 Uhr wieder in Richtung Dubai starten. Bislang wurden diese Flüge von der wesentlich kleineren Boeing 777 bedient. Mehr als 500 Passagiere finden im A380 Platz - in drei Klassen. In der obersten Kategorie gibt es Suiten inklusive Dusche.

Die Kapazität auf der Strecke wächst damit um rund ein Fünftel. Das wirkt sich positiv auf die Einkünfte im Tourismusbereich für Hamburg und die Metropolregion und damit auch auf die lokale Wirtschaft aus, sagte Volker Greiner, Emirates-Chef für Nord- und Mitteleuropa.

Hamburger Pilot auf erstem Linienflug

Emirates kann im Gegenzug aber auch mehr Gäste an sein Drehkreuz Dubai bringen, die dann meist weiter nach Südostasien fliegen. Die Staatsairline hat mit Abstand die größte Flotte an A380-Maschinen. Diese Flugzeuge werden zum überwiegenden Teil in Hamburg-Finkenwerder gefertigt. Emirates hat für den ersten Linienflug extra einen Hamburger Piloten ausgewählt, der die Maschine in Fuhlsbüttel landen soll.

Größtes Flugzeug der zivilen Luftfahrt

Der Airbus A380 ist das bisher größte Flugzeug in der zivilen Luftfahrt und kann 15.400 Kilometer ohne Zwischenlandung zurücklegen. In Deutschland werden das vordere und hintere Rumpfteil sowie das Seitenleitwerk gebaut. Die Inneneinrichtung wird im Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder eingebaut, wo der Flieger auch lackiert wird.

Mehrfach gab es negative Schlagzeilen über Produktionsprobleme. Mit 18 Monaten Verspätung wurde im Oktober 2007 der erste A380 an Singapore Airlines ausgeliefert. 2012 wurden Haarrisse an den Tragflächen aktiver Maschinen entdeckt, 70 Flugzeuge mussten nachgerüstet werden. Ein Jahr später gab es Nachrichten von Rissen am Rumpf. Das Problem wird aber als weniger kritisch bewertet.

Weitere Informationen

Als der erste A380 in Hamburg landete

Am 8. November 2005 setzt der neue Riesenjet erstmals bei Airbus in Finkenwerder auf. Tausende verfolgen das Spektakel begeistert. Doch der Superjet wird bald zum Sorgenkind. (06.06.2018) mehr

A380 - das größte Passagierflugzeug der Welt

Der zweistöckige Airbus A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Aber die hohen Erwatungen erfüllten sich nicht. Der Großraum-Jet entwickelte sich zum Sorgenkind von Airbus. (06.06.2018) mehr

Airbus - Europas Traum vom Fliegen

Als Airbus 1970 gegründet wird, glaubt kaum jemand an den Erfolg des europäischen Luftfahrtprogramms. Heute setzt der zweitgrößte Flugzeughersteller der Welt Maßstäbe. (07.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.10.2018 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:20
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal
02:26
Hamburg Journal