Nach einem Unfall auf der Autobahn7 liegt ein PKW auf dem Dach. © TVNewsKontor

87-Jähriger stirbt bei Autounfall auf der A7

Stand: 24.10.2021 13:08 Uhr

Bei einem Unfall auf der A7 in Hamburg ist am Sonntagvormittag ein Autofahrer gestorben. Der 87 Jahre alte Fahrer hatte sich mit seinem Wagen überschlagen.

Nach Angaben der Polizei war der Mann kurz hinter dem Elbtunnel im Baustellenbereich erst ins Schleudern geraten, dann gegen eine Leitplanke gefahren und überschlug sich schließlich. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die A7 zwischen Bahrenfeld und Volkspark in Fahrtrichtung Norden zwischenzeitlich gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus.

Medizinischer Notfall könnte Unfallursache sein

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei schließt momentan nicht aus, dass ein medizinischer Notfall zu dem Unfall geführt hat und der Senior gesundheitliche Probleme hatte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.10.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

"2G - jeden Tag" steht auf einer Tafel vor einer Bar am Spielbudenplatz auf St. Pauli. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Ausweitung der 2G-Regel: Hamburgs Gesundheitsbehörde reagiert

Neue Impfzentren in jedem Bezirk der Stadt sollen zusätzliches Impf-Angebot schaffen. Öffnungszeiten an verschiedenen Wochentagen. mehr