Utz Rehbein

Meinen Kindern habe ich beigebracht, dass man sich nicht wie ein Arsch benehmen muss. Dem versuche ich nach Kräften mein gesamtes Privat- und Berufsleben lang selbst gerecht zu werden, was mir weiß Gott nicht immer gelungen ist. Meine Berufsstationen waren "Hauptstraße" (Blankenese), "Hamburger Rundschau", "Abendblatt" (alle Nebenjob), "Heimatspiegel" (Norderstedt, Sportredakteur), wieder "Abendblatt", ab 1990 SAT.1 TEXT, Bild.de (ein vierteljährlicher Irrtum), "SportBild" (Projekt) und schließlich der NDR. Studiert habe ich auch mal, nicht der Rede wert.