Stefanie Lambernd

Von Hessen über Mainz und München nach Hamburg - der Job hat Stefanie Lambernd kreuz und quer durchs Land geführt. Nach dem Abitur in einer mittelhessischen Kleinstadt studierte Stefanie Lambernd Fachjournalismus Geschichte in Gießen und im englischen Cheltenham und schrieb viele Jahre für eine Lokalzeitung. Außerdem arbeitete sie als Rechercheurin und Dokumentaristin für die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte, wühlte in Archiven, suchte und interviewte Zeitzeugen. Für ein Volontariat bei der "Süddeutschen Zeitung" ging sie von Mainz nach München. Nach mehrjähriger Redakteurstätigkeit für die "SZ" zog es sie 2004 in den Norden. Sie wechselte von Print zu Online und verstärkt seitdem das Aktuell-Team bei NDR.de. Mit ihrer Familie lebt sie am Hamburger Stadtrand. Wann immer es geht, zieht es sie an den Hamburger Hafen und die Nordsee.

Beiträge von Stefanie Lambernd

NDR Info

Wie der Klimawandel dem Wattenmeer zusetzt

18.02.2020 08:41 Uhr
NDR Info

Das Wattenmeer ist durch den Klimawandel und den Meeresspiegelanstieg massiv bedroht. Schon jetzt verändert sich die Tier- und Pflanzenwelt des einzigartigen Lebensraums gravierend. mehr

NDR Info

Meeresspiegel-Anstieg: Deutsche Küsten in Gefahr?

14.02.2020 06:00 Uhr
NDR Info

Fünf Sturmfluten sind seit Montag auf Norddeutschlands Küsten getroffen. Viele Strände sind beschädigt. Die Deiche aber hielten. Experten warnen, dass sich das in Zukunft ändern könnte. mehr

Wie wird der Wald fit für den Klimawandel?

07.01.2020 12:35 Uhr

Der Wald spielt eine wichtige Rolle beim Klimaschutz, doch Hitze und Trockenheit setzen den Bäumen immer mehr zu. Wie kann der Wald als Kohlenstoffspeicher geschützt bleiben? mehr

Fehmarnsundbrücke: Herzstück der Vogelfluglinie

03.01.2020 10:01 Uhr

Sie gilt als "Brücke des Friedens" nach Skandinavien und schuf die Grundlage für die Vogelfluglinie. Doch 60 Jahre nach dem ersten Spatenstich ist die Zukunft der Fehmarnsundbrücke ungewiss. mehr

Wie der Klimawandel den Obstanbau verändert

01.09.2019 00:01 Uhr

Im Alten Land ist es durchschnittlich 1,7 Grad wärmer als noch 1975. Extremwetterereignisse wie Hitze und Hagel nehmen zu. Das stellt die Obstbauern vor Herausforderungen. mehr