Stand: 14.10.2014 14:21 Uhr

Kirche mit Zehn-Punkte-Plan gegen Missbrauch

Bild vergrößern
Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs kam erst nach dem Bekanntwerden des Missbrauch-Skandals von Ahrensburg ins Amt.

Mit einem Zehn-Punkte-Plan will die evangelische Nordkirche künftig sexuellen Missbrauch in ihren Gemeinden und Einrichtungen verhindern. Vorgesehen ist beispielsweise, dass eine neue Arbeitsstelle für sexualisierte Gewalt und ein Krisen-Eingriffsteam eingerichtet werden. Für die Kinder- und Jugendarbeit sollen zudem neue Richtlinien gelten. Der Zehn-Punkte-Plan ist Teil eines 500 Seiten starken Abschlussberichts unabhängiger Experten, der am Dienstag in Hamburg vorgestellt wurde. Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs sprach von einem "beschämenden und erschütternden" Bericht. "Es bleibt ein furchtbares Thema, das an die Seele geht", sagte Fehrs.

Die Kommission sollte insbesondere die Missbrauchsfälle in der Gemeinde Ahrensburg bei Hamburg aufklären. Dort hatte sich ein Pastor jahrzehntelang an Jugendlichen vergriffen. Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen war vor vier Jahren im Zusammenhang mit dem Skandal zurückgetreten. Der Pastor ging straffrei aus, da seine Taten verjährt waren. Die vier Experten - unter ihnen auch Juristen - sprachen sich deshalb am Dienstag für verlängerte Verjährungsfristen aus. Zwei Jahre lang hatten sie an ihrem Bericht gearbeitet.

Vorwürfe kommen 2010 auf

Erstmals waren die Ahrensburger Missbrauchsvorwürfe im Mai 2010 an die Öffentlichkeit geraten. Die damalige Bischöfin Jepsen hatte einen Brief von einer Betroffenen erhalten, in dem auch von weiteren Opfern die Rede war. Lange galt es als umstritten, ob die Missbrauchsfälle in der Gemeinde vertuscht werden sollten. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Lübeck gegen Jepsen und drei weitere Beschuldigte wurden eingestellt.

Weitere Informationen

Nordkirche: Aufarbeitung des Missbrauchs (31.05.2013)

Drei Jahre nach Bekanntwerden der Missbrauchsfälle in Ahrensburg hat eine Kommission die Vorwürfe der Opfer bestätigt. Die Experten zeichnen ein erschütterndes Bild der Gemeinde. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 14.10.2014 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten

01:45
Hamburg Journal
02:32
Schleswig-Holstein Magazin
00:36
Hallo Niedersachsen