Stand: 10.10.2018 08:15 Uhr

Hamburger Architekten planen ungewöhnliches Hotel

Ab Sommer 2021 sollen Strandbesucher über das dünenartige Dach des "De Dün"-Hotels spazieren können.

Das Hamburger Architektenbüro MPP plant ein ungewöhnliches Strandhotel im schleswig-holsteinischen St. Peter-Ording. Das Gebäude wird später fast in einer Sanddüne verschwinden. Sein Dach senkt sich an drei Stellen bis auf den Boden, Kernidee des Vier-Sterne-Hotels war laut MPP-Geschäftsführer Jan-Oliver Meding die Verschmelzung mit der Dünenlandschaft. Die Architekten gewannen mit ihrem Entwurf einen bundesweiten Wettbewerb.

Eröffnung für Sommer 2021 geplant

Auf einer Fläche von etwa 14.000 Quadratmeter wird der Bau 120 Zimmer und einen großen Wellnessbereich umfassen. Er soll an der Stelle entstehen, an der von 1911 bis 2012 ein ehemaliges Kinderkurheim stand. Eröffnung des Hotels "De Dün" soll im Sommer 2021 sein. Strandbesucher sollen über das dünenartige Dach des Hotels spazieren können.

St. Peter-Ording zieht immer mehr Touristen an, besonders aus dem Großraum Hamburg. Die Zahl der Übernachtungen lag im vergangenen Jahr bei 2,3 Millionen.

Weitere Informationen
Wie geht das?

Auf Stelzen bauen - Neue Pfahlbauten für St. Peter-Ording

10.10.2018 18:15 Uhr
Wie geht das?

Wellen bis fünf Meter Höhe, Wind in Böen bis 170 km/h, Hitze und Sandstürme: Am Strand von St. Peter-Ording entsteht ein neuer Pfahlbau. Kein Bauplatz wie jeder andere. mehr

Strand bis zum Horizont in St. Peter-Ording

Zwölf Kilometer Strand, Dünen, Salzwiesen: So lieben viele Urlauber St. Peter-Ording. Dort finden sie viel Ruhe und bei schlechtem Wetter auch eine Therme mit Wellness-Angebot. (08.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.10.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten

05:10
Schleswig-Holstein Magazin

Siemens-Gamesa kauft Teile von Senvion

Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin
02:47
Hamburg Journal