Welt der Musik

Herausragende Klassikalben des vergangenen Jahres

Sonntag, 09. Januar 2022, 18:00 bis 19:00 Uhr

Mehrere CDs liegen auf einem Stapel. © picture alliance / Bildagentur-online/McP-SHU
Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Alben als Vinyl, CD, Download oder Stream.

Der Musikmarkt hat sich verändert und erlebt einen grundlegenden Wandel. Das Konzept des Streamings verdrängt die klassischen Tonträger. Und trotzdem erscheinen immer noch Hunderte neuer Alben pro Jahr, in Deutschland nach wie vor auch auf CD. Eine kaum überschaubare Vielfalt und ein großer Reichtum. Unser Autor Marcus Stäbler hat sich durch einige Stapel durchgehört und präsentiert zum Beginn des neuen Jahres einen Rückblick - mit einer persönlichen Auswahl von einigen der schönsten und spannendsten Alben, die 2021 erschienen sind.

Bunter Mix im Best of

Das Best of umfasst ein breites Spektrum mit einem bunten Mix aus ganz unterschiedlichen Gattungen und Stilen. Es reicht von der Musik für Tasteninstrumente aus der Renaissance bis hin zu zeitgenössischen a cappella-Klängen, von Entdeckungen wie den Streichquartetten von Mieczysław Weinberg und Orchesterwerken des Komponisten Paul Ben-Haim zu vertrauten Werken in neuen Interpretationen - darunter Klavierkonzerte von Mozart und Brahms in einer Farbigkeit und Transparenz, wie man sie vielleicht noch nie gehört hat.

Ausblick auf das Jahr 2022

Die Welt der Musik verbindet diese Rückschau auf ausgewählte Höhepunkte des vergangenen Jahres mit einem kurzen Ausblick auf das, was uns 2022 erwartet. Dazu gehören das Festival zum fünften Geburtstag der Elbphilharmonie, aber auch einige runde Jubiläen. Im kommenden Jahr feiern wir etwa den 200. Geburtstag von César Franck und gedenken Heinrich Schütz an dessen 350. Todestag, aber auch ETA Hoffmann an dessen 200. Todestag, der ja nicht nur ein großer Schriftsteller, sondern auch ein bedeutender Komponist gewesen ist.

Die vorgestellten Alben des Jahres 2021

  • Paul Ben-Haim: Orchesterwerke. BBC Philharmonic, u.a., Omer Meir Wellber (Label: Chandos / Bestell-Nr.: 20169)
  • Impression: Werke für Fagott und Klavier. Sophie Dervaux, Sélim Mazari (Label: Berlin Classics / Bestell-Nr.: 0301708)
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzerte Nr. 9&17. Olga Pashchenko, Il Gardellino (Label: Alpha / Bestell-Nr.: 726
  • Johannes Brahms: Klavierkonzerte. András Schiff, Orchestra of the Age of Enlightenment (Label: ECM 2690)
  • Franz Schubert: Streichquartette Nr. 13 "Rosamunde" und Nr. 14 "Der Tod und das Mädchen". Quatuor Hermès (Label: La Dolce Volta / Bestell-Nr.: 85)
  • Mieczysław Weinberg: Streichquartette Nr. 2, 5 und 8. Arcadia Quartet (Label: Chandos / Bestell-Nr.: 20158)
  • Peter Tschaikowsky: Sinfonien Nr. 2&4, Tonhalle Orchester Zürich, Paavo Järvi (Label: Alpha / Bestell-Nr.: 735)
  • Johann Sebastian Bach: Sonaten und Partiten. Augustin Hadelich (Label: Warner (2CDs) / Bestell-Nr.: 0190295048747)
  • Giovanni Batista Pergolesi: Stabat Mater. Giulia Semenzato, Lucile Richardot, Ensemble Resonanz, Riccardo MInasi (Label: Harmonia Mundi / Bestell-Nr.: 902637)
  • Berio to Sing. Werke von Luciano Berio. Lucile Richardot, Les Cris de Paris(Label: Harmonia Mundi / Bestell-Nr.: 902647)
  • À sa guitare. Werke für Stimme und Gitarre. Philippe Jaroussky, Thibaut Garcia (Label: Erato / Bestell-Nr.: 0190295005702)
  • Reynaldo Hahn: Ô mon bel inconnu. Veronique Gens, u.a., Orchestre National Avignon-Alpes, Samuel Jean (Label: Bru Zane / Bestell-Nr.: 1043)
  • The Visionaries of Piano Music: Klaviermusik von William Byrd und John Bull. Kit Armstrong (Label: Deutsche Grammophon / Bestell-Nr.: 4860583)
  • Origins. A cappella Werke von Meredi, David Lang, Henry Purcell, u.a. (Label: Fuga Libera / Bestell-Nr.: 784)

Eine Sendung von Marcus Stäbler

 

Weitere Informationen
Zwei Musiker im Senegal spielen Kora (links) und Djembe (rechts) im Gegenlicht vor untergehender Sonne. © picture-alliance / dpa

Welt der Musik

Hochkarätige Künstler sind regelmäßig hautnah zu erleben. mehr

Mehr Kultur

Johannes Hegemann bei einer Probe zu Toshiki Okadas Stück "Doughnuts" am Hamburger Thalia Theater © picture alliance / Christian Fürst Foto: Christian Fürst

Johannes Hegemann wird heute mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet

Er schlackert und schaukelt sich in das Gedächtnis der Theaterbesucher. Im Thalia Theater erhält Johannes Hegemann heute den Boy-Gobert-Preis. mehr