Foyerkonzert

Foyerkonzert mit dem Fauré Quartett in Hamburg

Sonntag, 02. Mai 2021, 18:00 bis 19:00 Uhr

Das Faure Quartett beim Foyerkonzert in Hamburg © NDR.de Foto: Anina Pommerenke
Das Faure Quartett beim Foyerkonzert in Hamburg © NDR.de Foto: Anina Pommerenke
Das Fauré Quartett zu Gast bei NDR Kultur im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg.

Seit 206 Tagen hatte das Fauré Quartett nicht mehr auf der Bühne gestanden. Auch wenn im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg im vergangenen Oktober viele Plätze und Reihen leer bleiben mussten, war der Abend ein ganz besonderer für die vier Musiker.

Cellist Konstantin Heidrich kommentierte die Sekunden Stille zwischen dem ersten Stück und dem Applaus: "Man hat auch das Gefühl der Saal hat spitze Ohren. Er kann sehr gut zuhören. Während Corona haben wir Stille sehr zu schätzen gelernt, aber die Stille, die im Zusammenhang mit Musik entsteht, ist eine ganz besondere - und ich freue mich sehr, dass wir die hier so heute zusammen teilen und erfahren, das ist wirklich sehr schön für uns."

25-jähriges Jubiläum für das Fauré Quartett

Seit 25 Jahren steht das Fauré Quartett gemeinsam auf der Bühne. Bereits zu Studienzeiten an der Hochschule für Musik in Karlsruhe führte es die Begeisterung für Kammermusik zusammen. Jetzt wurde sozusagen silberne Hochzeit gefeiert - auch wenn das Jubiläumsjahr 2020 mit zahlreichen Konzertabsagen deutlich anders aussah als geplant.

Ein ganzer Abend mit Kompositionen von Gabriel Fauré

Auf dem Programm stand ausschließlich der namengebende Komponist Gabriel Fauré - denn von ihm kann das Quartett auch nach über 25 Jahren nicht genug bekommen, berichtet Konstantin Heidrich: "Wir sind nach wie vor besessen, wir suchen die Sprache des Komponisten. Dieses Soundlabor, das wir da zu viert haben, ist wirklich ein Geschenk."

Musik und Gespräch beim Foyerkonzert

NDR Kultur Foyerkonzerte leben vom Wechsel von Wort und Musik, sodass ein lebendiges Porträt der Musikerinnen und Musiker entsteht. Fragen aus dem Publikum sind fester Bestandteil des Formats. Moderiert werden die Konzerte seit ihrer Gründung im Jahr 2006 von NDR Kultur Redakteur Ludwig Hartmann.

Eine Sendung von Ludwig Hartmann

Das Programm

Gabriel Fauré
Allegro molto moderato (1. Satz) aus dem Klavierquartett Nr. 2 g-Moll op. 45
Gabriel Fauré
Scherzo. Allegro molto aus dem Klavierquartett Nr. 2 g-Moll op. 45
Gabriel Fauré
Adagio (3. Satz) aus dem Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15
Gabriel Fauré
Allegro molto (4. Satz) aus dem Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15
Gabriel Fauré
Notre amour op. 23 Nr. 2
Gabriel Fauré
Après un rêve op. 7 Nr. 1
Gabriel Fauré
Claire de lune op. 46 Nr. 2
Gabriel Fauré
Les berceaux op. 23 Nr. 1

Fauré Quartett:
Erika Geldsetzer Violine
Sascha Frömbling Viola
Konstantin Heidrich Violoncello
Dirk Mommertz Klavier

Aufzeichnung vom 22.09.2020 im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg

Weitere Informationen
Zwei Musiker im Senegal spielen Kora (links) und Djembe (rechts) im Gegenlicht vor untergehender Sonne. © picture-alliance / dpa

Welt der Musik

Hochkarätige Künstler sind regelmäßig hautnah zu erleben. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr