Sonntagsstudio

HörSalon: Was uns berührt: Der Mensch zwischen Nähe und Vereinzelung

Sonntag, 21. November 2021, 20:00 bis 22:00 Uhr

Alexander Solloch, Svenja Flaßpöhler und Rüdiger Safranski sitzen auf einer Bühne. © Ulrich Perrey Foto: Ulrich Perrey
Alexander Solloch, Svenja Flaßpöhler und Rüdiger Safranski sitzen auf einer Bühne. © Ulrich Perrey Foto: Ulrich Perrey
Drei Menschen zwischen Nähe und Vereinzelung: Alexander Solloch, Svenja Flaßpöhler und Rüdiger Safranski

Wir stecken in einer seltsamen, schwierigen Zeit. Auch deshalb, weil vielen seit anderthalb Jahren das fehlt, was immer selbstverständlich war: die Berührung. Kein Händedruck, keine Umarmung, kein Küsschen außerhalb des eigenen Haushalts – jeder unbotmäßige Moment der Nähe könnte ja gefährlich sein. "Das Wohlergehen leidet, wenn die Berührung fehlt", sagen die Neurowissenschaften. Was aber sagt die Philosophie? Zwei neue spannende Ansätze finden im HörSalon zusammen.

Svenja Flaßpöhler denkt in ihrem neuen Buch "Sensibel" über die Verletzlichkeit des Menschen nach. Die Chefredakteurin des Philosophie Magazins, die vor drei Jahren in der #metoo-Debatte mit einer sehr differenzierten Sicht auch weit über ihr Fach hinaus bekannt wurde, hält sich im Grenzbereich menschlicher Gefühle auf. Worüber können wir uns austauschen, worüber nicht? Wie können wir sensibel sein und doch auch widerstandsfähig? Wann ist eine Berührung ein Segen, wann eine Belästigung?

Rüdiger Safranski, Autor etlicher funkelnder und zudem erfolgreicher Biographien deutscher Geistesgrößen (Goethe, Schopenhauer, Nietzsche), wendet sich nun wieder einer philosophischen Spezialfrage zu, wie schon einst in seinen Studien über das Böse oder das Wesen der Zeit: "Einzeln sein" heißt sein neues Buch, in dem er sich fragt, wie wir es überhaupt aushalten, letztlich in allem auf uns ganz allein zurückgeworfen zu sein – und welche Kraftquelle darin liegt…

Moderation: Alexander Solloch

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 2. November 2021 in Zusammenarbeit mit der ZEIT-Stiftung.

Weitere Informationen
Moderator Alexander solloch, Autorin Svenja Flaßpöhler und Autor Rüdiger Safranski auf dem Podium © NDR Foto: Jens Büchsenmann

Hörsalon: Philosophische Fragen, ganz bodenständig

Unter dem Thema "Was uns berührt" haben beim Hörsalon im Bucerius Kunstforum Svenja Flaßpöhler und Rüdiger Safranski über Sensibilität diskutiert. mehr

NDR Kultur Livestream

Klassisch unterwegs

14:00 - 18:00 Uhr
Live hörenTitelliste