Jazz – Round Midnight

Jazz and Art Teil 2 - die wilden 1920er

Dienstag, 18. Mai 2021, 23:30 bis 00:00 Uhr

Am Mikrofon: Henry Altmann

"Ich liebe den Jazz. Das ist eine vernünftige Musik - besonders wegen den Kuhglocken und der Autohupe." Max Beckmann gibt wider, wie der Jazz in den 1920er-Jahren nicht nur Tänzern in die Beine, sondern auch Malern in die Pinsel fuhr. Otto Dix, George Grosz und Paul Colin waren nicht nur Chronisten der "Roaring Twenties" in Berlin und Paris, sondern auch glühende Jazzfans.

Faszinierender Schmelztiegel

Piet Mondrian und The Van Doesburg versuchten den neuen aufregenden Rhythmus des Jazz in Bildern einzufangen, wo Volker Böhringer eine faszinierte Angst auf die Leinwand bannte und in den USA Afro-Amerikaner ihre Kultur erstmals im Bild darstellten. Idolisierung und Idealisierung, Ablehnung und Rassismus, der Jazz brachte die Kunst auf triolischen Trab. In Jazz and Art Teil 2 erzählt Henry Altmann von einem faszinierenden Schmelztiegel aus Farbe und Ton.

 

Weitere Informationen
Ein Kopfhörer liegt auf mehreren Notenseiten. © picture alliance - Bildagentur-online - Tetra Images

NDR JAZZMEDIATHEK

Sie waren früh im Bett und haben unsere Sendung verpasst? Hier können Sie unsere Sendungen nachhören. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

Nubya Garcia © imago images / CHROMORANGE

"Round Midnight" auf NDR Kultur

"Round Midnight" ist die Sendung für Hintergrundgeschichten, Porträts und Talks mit jungen Talenten und Jazzlegenden. mehr