CD-Cover "Street of Dreams" vom Bill Charlap Trio © Blue Note

Träumen darf man ja noch

Stand: 03.12.2021 13:44 Uhr

Seit Beginn der Pandemie sind nun wirklich alle Künstler zu sehr auf dem Boden der Tatsachen gewesen - mit Lockdown-Maßnahmen und Kämpfen um kulturelle Relevanz. Aber: träumen darf man ja noch.

von Sarah Seidel

Es ist kein realitätsverdrängender Eskapismus, der sich auf Bill Charlaps neuem Album "Street Of Dreams" Bahn bricht. Vielleicht ist es die Sehnsucht nach Wärme und einem gemütlichen Zuhause, nach einem behüteten Gefühl aus alten Zeiten, die hier zum Tragen kommt. Ein Gefühl, das dieses Album zu einem durch und durch hörenswerten Moment in der dunklen Jahreszeit macht.

Das Cover zeigt den Pianisten und seine Kollegen in einer New Yorker Straßenschlucht vor der Fassade eines Hauses mit Feuerleiter. Bill Charlap, ein Mitt-Fünfziger, steht mit offenem Blick da, ganz selbstbewusst, die Hände lässig in den Hosentaschen seines Anzugs. Ein Rückgriff auf die Plattencover-Ästhetik von vor 60 Jahren und die guten, alten Zeiten des amerikanischen Jazz, in denen das Label Blue Note einst blühte. Zu Blue Note hat Bill Charlap nun nach einer längeren Auszeit auch wieder zurückgefunden, nachdem dort zuletzt 2010 das Album "Double Portrait" erschienen ist - eingespielt zusammen mit seiner Frau Renee Rosnes, die ebenfalls Pianistin ist.

Zeitlos schön

Bill Charlap, Bassist Peter Washington und Schlagzeuger Kenny Washington (letztere sind übrigens nicht miteinander verwandt) üben sich als Trio in völliger Entspannung. Die drei Musiker kennen sich mittlerweile seit 25 Jahren und spielen schon genauso lange zusammen. Das altbekannte Repertoire, das sie auf dem neuen Album präsentieren, zeigt aufs Neue, dass sie sich blind verstehen und kein Problem damit haben, einen Gang runterzuschalten.

Entschleunigung und eine angenehm zurückgenommene Haltung stehen diesen Klassikern des Jazz ausgesprochen gut. Und so gehen Bill Charlap die Stücke von Meistern wie Duke Ellington, Dave Brubeck und Kenny Burrell im wahrsten Sinne des Wortes spielend von der Hand. Hier perlt es auf den Tasten, da swingt der Bass, dort knistern die Besen im Balladentempo.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazzredaktion stellt neue Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen dieser CDs und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

Street Of Dreams

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
Blue Note
Veröffentlichungsdatum:
12.11.2021
Preis:
17,99 € €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Play Jazz! | 06.12.2021 | 22:35 Uhr