CD-Cover des Ensembles Spaces "Alone together" © Schöner Hören Music

Bitte nicht zuhören!

Stand: 04.06.2021 10:54 Uhr

Zusammen improvisieren, ohne sich zu hören oder gar zu sehen? Was unmöglich klingt, bringt das Ensemble "Spaces" klanghaft auf CD heraus.

von Michael Laages

Bislang war es wichtig wie kaum etwas sonst im Jazz: dass die Musikerinnen und Musiker in einem Ensemble aufeinander hören und reagieren, wenn sie miteinander spielen … "Spaces", das Quartett um den hannoverschen Saxofonisten Andreas Burckhardt, hat - natürlich pandemiebedingt - mit einer ganz anderen Art von Kommunikation experimentiert. Burckhardt und Pianist Eike Wulfmeier, Clara Däubler am Bass und Schlagzeuger Willi Hanne hatten bei den Aufnahmen keinerlei Kontakt miteinander, saßen in getrennten Räumen, hörten und sahen einander nicht. "Alone together", genauso wie ein etwa von Chet Baker interpretierter Jazzstandard der Herren Schwartz und Dietz, ist das überaus erstaunliche Album überschrieben.

War noch doch was verabredet?

Andreas Burckhardt erzählt im Play Jazz! - Magazin über die Entstehung der zwanzig Titel auf der CD - war nicht doch irgendetwas verabredet? Die Dauer der jeweiligen Aufnahme? Oder deren "Stimmung" mit Hilfe des Titels? Eine Übereinstimmung gibt es in jedem Fall. Musikerin und Musiker sind grundsätzlich an ausgefeilter, ausgeprägter Intonation interessiert; nie wird rum gelärmt, nie werden (wie es im konsequent "frei" gestalteten Jazz ja oft üblich war und ist) die eher schmerzhaften Grenzen des instrumentalen Charakters ausgereizt, berührt oder gar überschritten. Das "Spaces"-Quartett klingt letztlich tatsächlich so, als würde es "miteinander" spielen, obwohl die üblichen Bedingungen für dieses Miteinander ja auf Null reduziert waren.

Wäre überhaupt ein Konzert möglich?

Und wie wäre ein Konzert denkbar unter den Voraussetzungen von "Alone together"? Alle Mitglieder der Band gehören ja zu den Säulen der hannoverschen Szene, sind auch Teil der Bigband "Fette Hupe". Sie haben sich aber jetzt für so viel Herausforderung wie sonst selten entschieden - auf einem "Album der Woche", das aus dem Rahmen fällt.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazzredaktion stellt neue Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen dieser CDs und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr

Together Alone

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
Schöner Hören Music
Veröffentlichungsdatum:
21.05.2021
Preis:

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Play Jazz! | 07.06.2021 | 22:35 Uhr