Opernkonzert

Aus der Met: Verdis "Otello"

Samstag, 19. Juni 2021, 19:00 bis 22:00 Uhr

Aleksandrs Antonenko steht über Sonya Yoncheva auf der Bühne der Metropolitan Opera. © Ken Howard Foto: Ken Howard
Aleksandrs Antonenko in der Hauptrolle und Sonya Yoncheva als Desdemona in Verdi's "Otello"

"Die Partitur ist absolut perfekt, es gibt keine einzige Note, die nicht genau am richtigen Platz ist" sagt Yannick Nézet-Séguin über Giuseppe Verdis "Otello". Seit 2018 ist er der Musikdirektor der Metropolitan Opera in New York. Schon 2015 dirigierte er dort diese Oper. "Es ist eine sehr temporeiche Oper und es ist entscheidend, auf jedes Detail zu achten.  Was Verdi ausmacht ist, dass er auch im kürzesten Moment das Ganze im Blick hat. Wir können uns als Menschen immer im Geschehen wiederfinden."

Uraufgeführt 1887 an der Mailänder Scala

Verdis stürmische Oper rund um die tragische Liebesgeschichte von Otello und Desdemona gehört zum Spätwerk des Komponisten und wurde 1887 an der Mailänder Scala uraufgeführt. Nur ein Jahr später fand in Hambug die deutsche Erstaufführung statt.

Verdi gelingt es auf kongeniale Weise, das Libretto von Arrigo Boito nach Shakespeares Tragödie in Töne zu setzen: Vom tosenden Sturm im Hafen von Zypern gleich zu Beginn - laut Nézet-Séguin "der kraftvollste Auftakt der Operngeschichte" - , über das Liebesduett "Ancora un baccio", die finsteren Intrigen des Jago bis hin zu Otellos Wut und Desdemonas Verzweiflung und Tod. Otello ermordet sie und erfährt dann, dass sie unschuldig war. Mit dieser Schuld kann er nicht weiterleben.

Internationale Besetzung

Diese Aufnahme aus der Met vom Oktober 2015 glänzt mit einer internationalen Besetzung: dem lettischen Tenor Aleksandrs Antonenko als Otello, der bulgarischen Sopranistin Sonya Yoncheva als Desdemona und dem serbischen Bariton Zeljko Lucic als Jago.

Eine Sendung von Friederike Westerhaus

Giuseppe Verdi: "Otello"

Oper in vier Akten
Libretto von Arrigo Boito

Otello: Aleksandrs Antonenko
Desdemona: Sonya Yoncheva 
Jago: Zeljko Lucić
Emilia: Jennifer Johnson Cano
Cassio: Dimitri Pittas
Lodovico: Günther Groissböck
Montano: Jeffrey Mattsey
Roderigo: Chad Shelton
Ein Herold: Tyler Duncan
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Ltg.: Yannick Nézet-Séguin

Aufzeichnung vom 17. Oktober 2015 aus der Metropolitan Opera in New York

Weitere Informationen
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste