Opernkonzert

Giuseppe Verdi: "Rigoletto"

Samstag, 16. Oktober 2021, 19:00 bis 22:00 Uhr

Liparit Avetisyan und Carlos Álvarez in Verdis "Rigoletto" © ROH/Ellie Kurttz
Liparit Avetisyan als Herzog von Mantua und Carlos Álvarez in der Titelpartie.

Mit der Neuproduktion des "Rigoletto" startete das Royal Opera House in Covent Garden im September in seine erste vollständige Saison seit 2019. Der Regisseur Oliver Mears gab damit sein Debut am Haus und konnte mit einer vortrefflichen Besetzung arbeiten: Carlos Álvarez in der Titelpartie, an seiner Seite Lisette Oropesa als Gilda und Liparit Avetisyan als Herzog von Mantua. Am Pult stand Antonio Pappano.

Verdis Meisterwerk als modernes Moralstück

Macht und Korruption als Gegenpol zur Unschuld, Schönheit als Gegenpol zur Hässlichkeit - diese Spannungsverhältnisse bringt Mears im "Rigoletto" in seiner modernen Lesart auf die Bühne. Er zeigt eine mitleidlose Welt des Luxus und moralischen Verfalls.

Verdi selbst hielt den "Rigoletto" für eine seiner besten Opern. Mit der Musik begeisterte er das Publikum schon bei der Uraufführung. Die berühmte Arie "La donna è mobile" wurde ein Welthit.

 

Giuseppe Verdi: "Rigoletto"

Oper in drei Akten
Libretto von Francesco Maria Piave

Rigoletto: Carlos Álvarez
Gilda: Lisette Oropesa
Herzog von Mantua: Liparit Avetisyan
Sparafucile: Brindley Sherratt
Maddalena: Ramona Zaharia
Graf Monterone: Eric Greene
Giovanna: Kseniia Nikolaieva
Marullo: Dominic Sedgwick
Borsa: Egor Zhuravskii
Graf Ceprano: Blaise Malaba

Chor und Orchester des Royal Opera House
Ltg.: Sir Antonio Pappano
Aufzeichnung vom 24.9.2021 aus dem Royal Opera House in Covent Garden

Weitere Informationen
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste