Eine junge Frau mit dunkel braunen langen Haaren schaut frontal in die Kamera. Sie sieht ernst aus. © Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin Foto: Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin

Kristina Schuldt zeigt ihre Kunst in Goslar

Sendung: NDR Kultur à la carte | 15.08.2022 | 13:00 Uhr | von Janek Wiechers
55 Min

Wenn Kristina Schuldt die Leinwand bespielt, macht sie das schwungvoll und dynamisch. Ihr Personal inszeniert sie selbstbewusst und kraftvoll, fast immer deutungsoffen. Erkennbar ist ihre Auseinandersetzung mit Figuren der Klassischen Moderne wie Léger oder Picasso; die Künstlerin setzt in ihren großformatigen Arbeiten immer wieder an mit neuen und eigenen Deutungen.
Die 1982 in Moskau geborene Kristina Schuldt studierte Grafik, Buchkunst und Malerei in Leipzig, wurde nach ihrem Diplom Meisterschülerin von Neo Rauch, dem bedeutendsten Vertreter der sogenannten Leipziger Schule. Unter dem Titel „Unverwüstlich“ zeigt Kristina Schuldt im Mönchehaus Museum Goslar ihre Werke aus den letzten zehn Jahren.

Eine junge Frau mit dunkel braunen langen Haaren schaut frontal in die Kamera. Sie sieht ernst aus. © Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin Foto: Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin

Malerin Kristina Schuldt: Ihre Bilder sind farbenfroh und großformatig

Die Leipziger Künstlerin Kristina Schuldt gehört in Deutschland zu den interessantesten Malerinnen ihrer Generation. mehr

Eine junge Frau mit dunkel braunen langen Haaren schaut frontal in die Kamera. Sie sieht ernst aus. © Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin Foto: Peter Hartwig / courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin

Kristina Schuldt zeigt ihre Kunst im Mönchehaus Museum Goslar

Das Mönchehaus Museum Goslar zeigt die selbstbewussten und kraftvollen Arbeiten von Kristina Schuldt in der Ausstellung "Unverwüstlich". mehr