NDR Kultur à la carte

Studiogast: Hans-Helmut Poppendieck

Montag, 16. August 2021, 19:00 bis 20:00 Uhr

In ganz Norddeutschland, also dem Gebiet zwischen der holländischen und der polnischen Grenze, im Norden bis zur dänischen Grenze und im Süden bis zum Göttinger Wald erkunden der Botaniker Hans-Helmut Poppendieck und der Naturphilosoph Helmut Schreier, welche Bäume dort zu entdecken und bewundern sind. Sie beschreiben Gespensterwälder, Uferlandschaften, Haine, Kratts mit krummen Bäumen, berühmte Baum-Solitäre, Knicks, tunnelartige Alleen, Erlenbruch oder kleine Urwälder.

Hans-Helmut Poppendieck © KJM Buchverlag
Seit mittlerweile 39 Jahren ist Hans-Helmut Poppendieck Vorsitzender des Botanischen Vereins zu Hamburg.
Hans-Helmut Poppendieck über die Bäume im Norden

In Deutschland haben wir eine besondere Beziehung zu den Bäumen, zu den Mythen und Geschichten, die damit verbunden sind. Darum ist es faszinierend zu erfahren, welche Bäume in unserer Zeit welche Bedeutung haben. Wie und wo sie wachsen und gedeihen können und welchen Gefahren sie ausgesetzt und welche raffinierten Überlebensstrategien sie entwickeln. "Baumland" heißt das Buch mit dem Untertitel: "Was Bäume erzählen".

In der Sendung NDR Kultur à la carte erzählt Hans-Helmut Poppendieck, der viele Jahre als Kustos an der Hamburger Universität tätig war und Vorsitzender des Botanischen Vereins ist, welche faszinierende Bäume bei uns im Norden stehen und welche Geschichten sie erzählen.

Das Gespräch führte Annemarie Stoltenberg.

 

Weitere Informationen
Podcast NDR Kultur Klassik à la carte Mediathekbild © image 100

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr

NDR Kultur Livestream

Hörspiel

20:00 - 21:03 Uhr
Live hörenTitelliste