Klassik à la carte

Studiogast: Franz Welser-Möst

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:00 bis 14:00 Uhr

Hamburg freut sich auf die großen Orchester - die großen Orchester freuen sich auf Hamburg. Das Cleveland Orchestra zählt zu den "Big Five", den fünf großen Orchestern der USA, und gastierte am 24. und 25. Oktober unter Chefdirigent Franz Welser-Möst erstmals in der Elbphilharmonie. Auf dem Programm standen eine eigene Bearbeitung von Beethovens Streichquartett op. 132, Strawinskys "Sacre Du Printemps", sowie Mahlers 6. Sinfonie.

Franz Welser-Möst © picture alliance / dpa Foto: Herbert Neubauer
Wurde von Balduin Sulzer entdeckt: Franz Welser-Möst.

Mit diesen Werken wollte Welser-Möst zeigen, was besonders ist am Spiel seines Orchesters: Die Herausarbeitung von "großen Nuancen und Subtilitäten, das Zeichnen mit dem kleinen Pinsel". Und dieser Pinselstrich kommt an in den USA, vor allem beim jungen Publikum: Jeder fünfte Besucher ist unter 25. Über die Konzerte in Hamburg spricht der Dirigent in "Klassik à la carte".

Das Gespräch führte Petra Rieß.

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag

06:00 - 08:30 Uhr
Live hörenTitelliste