Claudia Christophersen © NDR Foto: Christian Spielmann

Abschied von der Macht: Die Ära Donald Trump geht zu Ende

Stand: 14.01.2021 19:08 Uhr

In diesem neuen Jahr gibt es noch Themen neben Corona. Angela Merkel tritt entschlossen ab und stellt sich nicht wieder zur Wahl. Andere tun sich da schon sehr viel schwerer, z.B. Donald Trump.

Claudia Christophersen © NDR Foto: Christian Spielmann
Beitrag anhören 4 Min

von Claudia Christophersen

Es war im September 1997: Ein Mädchen in weißer Bluse, dunklem Blazer, mit zurückgesteckten Haaren. Sie stand an einem provisorisch aufgebauten Rednerpult, um sie herum eine kleine Traube von Plastikstühlen. Mit junger, weicher, aber bestimmter Stimme erklärte sie ihrem Publikum das Land, in dem sie lebt, in dem sie aufgewachsen ist. Ein freies Land, in dem Ideen und Gedanken benannt, formuliert und entwickelt werden können. Sie sprach über die Verfassung, Gesetze, über Recht und Unrecht. Begeistert und stolz. Grund genug hatte sie: Sie war die Gewinnerin eines Essaywettbewerbs an ihrer Schule. Das Thema: Geschichte der Demokratie in den USA.

Eine kleine Momentaufnahme

Eine kleine Momentaufnahme vom Columbus Circle in Washington D.C., die mir in diesen Tagen wieder in den Kopf kam und die mich damals während meines USA-Aufenthaltes sehr beeindruckt hat. Was mag aus diesem Mädchen geworden sein? Wo arbeitet sie? Wo war sie in der letzten Woche, an jenem 6. Januar 2021, als in ihrer Stadt die von ihr damals mit Enthusiasmus beschriebene Demokratie attackiert und angegriffen wurde?

Der Sturm auf das Kapitol, Sitz von Senat und Abgeordnetenhaus – er wird in die Geschichtsbücher eingehen. Menschen, die sich in Horden aufmachten, angestachelt und angetrieben von Ideen, Mythen und Fiktionen. Umschmeichelt von einem Präsidenten, der sich festbeißt wie ein ungezähmter Löwe an Amt, Funktion und Macht. Ein pöbelnder Mob greift an, rennt wild durch Flure und Gänge, schlägt Fenster und Türen ein. US-Fernsehserien wie "House of Cards" oder "Homeland" könnten nicht besser nachgespielt werden.

Einer ist aufgefallen

Und da war einer, der auffiel: Seine Performance, sein Gebrüll, seine Aufmachung wurde zum Blickfang für Kameras, Handys und Geschichten. Zorniges Rot auf der einen Gesichtshälfte, kühles Blau mit den Sternen Amerikas besetzt auf der anderen. Auf dem Kopf eine Fellmütze mit Hörnern. Ansonsten: wenig Kleidung, nackter Oberkörper, dafür großzügige Halbstarken-Tattoos. „Der Büffelmann“. Das weltweite Netz ist schnell mit der Enttarnung solch markant auffälliger Figuren. 33 Jahre ist er alt, wohnhaft in Phoenix. Momentaner „Berufsstand“: QAnon-Schamane, der sich mit allerlei beschäftigt, vor allem erklärt er gerne die Weltordnung, weiß, was sie im Innersten zusammenhält, kennt Verschwörungstheorien und sieht sich als esoterischen Heiler.

Was nur hat Heilkraft mit Vandalismus zu tun? Mit Aggression, Brutalität und Gewalt? Gut eine Woche nach der Attacke ist die Deutung des Geschehens in vollem Gange: Welches Etikett wird dieser Tag bekommen? Putschversuch, Rebellion oder nur Hausfriedensbruch? Aufruf zur Gewalt oder lediglich zur Demonstration? Wofür genau wird sich ein „Büffelmann“, inzwischen verhaftet, vor Gericht verantworten müssen? Wie wird man jene Ereignisse in Worte und Urteile fassen?

Twitter zieht Stecker von Trumps Schreibmaschine

Der Countdown für Präsident Donald Trump läuft: Twitter hat ihn bereits abgemeldet und den Stecker seiner Schreibmaschine gezogen. Die US-Demokraten wollen die Zukunft sichern vor Trump, der in vier Jahren die politische Auferstehung feiern könnte.

Joe Biden wird sich an einem schwierigen Erbe abarbeiten. Jahre wird er damit zu tun haben. Könnte er sich doch von dem einstigen frischen Elan des Mädchens in weißer Bluse anstecken lassen.

Weitere Informationen
Stephanie Pieper, Ulrich Kühn, Claudia Christophersen und Alexander Solloch. © NDR Foto: Christian Spielmann

NachGedacht

Unsere Kolumnisten lassen die Woche mit ihren Kulturthemen Revue passieren und erzählen, was sie aufgeregt hat. Persönlich, kritisch und gern auch mit ein wenig Bösartigkeit gespickt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NachGedacht | 15.01.2021 | 10:20 Uhr

NDR Kultur Livestream