Stand: 12.11.2014 00:05 Uhr  | Archiv

Sachbuchpreis 2014 für Jörn Leonhard

Im Rahmen einer feierlichen Gala hat Jörn Leonhard den mit 15.000 Euro dotierten NDR Kultur Sachbuchpreis entgegengenommen. Die Jury hat sein Buch "Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkriegs" zum besten deutschen Sachbuch des Jahres gekürt. Die Preisverleihung fand vor 300 geladenen Gästen im Herrenhäuser Schloss in Hannover statt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Autor Peter Hammerschmidt. Für sein Buch "Deckname Adler. Klaus Barbie und die westlichen Geheimdienste" erhielt er den mit 10.000 Euro dotierten Nachwuchspreis Opus Primum der VolkswagenStiftung.

 

VIDEO: Jörn Leonhard im Gespräch (9 Min)

Kompass im Dickicht der Informationen

"Exzellente Sachbücher nehmen sich an Zeit und Raum, was sie brauchen, und werden zum Kompass im Dickicht der Informationen. Mit "Die Büchse der Pandora" hat Jörn Leonhard eine imponierende Leistung vollbracht“, sagte Joachim Knuth, Jury-Vorsitzender und NDR Programmdirektor Hörfunk, in seiner Begrüßungsrede. Die Laudatio auf Jörn Leonhard hielt Franziska Augstein, Jury-Mitglied und Redakteurin der Süddeutschen Zeitung. In ihrer Rede stellte sie den spannenden Erzählstil in den Vordergrund und zeigte sich von der Recherchearbeit beeindruckt: "In diesem Jahr sind viele Bücher über den Ersten Weltkrieg erschienen. Aber keines war so umfassend und gleichzeitig so gut geschrieben wie das von Jörn Leonhard. Er zeigt seinen Lesern nicht nur analytisch klug und stilistisch anschaulich den Ersten Weltkrieg. Er zeigt ihnen auch, woher sie kommen. Und damit zeigt er ihnen, wer sie sind.“

Sachbuchpreis 2014 © ndr.de Foto: Sebastian Gerhard
Laudatorin und Jury-Mitgleid Franziska Augstein überreicht zusammen mit Joachim Knuth, Juryvorsitzender und NDR Hörfunk Programmdirektor, die Gewinner Urkunde an den NDR Kultur Sachbuchpreisträger 2014 Jörn Leonhard.

"Der Gewinn des NDR Kultur Sachbuchpreises ist ein schönes Gefühl für einen Historiker. Man merkt daran, dass es in Deutschland eine sehr große Nachfrage nach diesen Themen gibt und nach der Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, die so aufgearbeitet sind, dass sie jeder nachvollziehen kann", so Jörn Leonhard.

Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird seit 2009 verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt die Auszeichnung Ronald Reng für sein Buch "Spieltage".

 

Videos
Franziska Augstein am Rednerpult © NDR.de Foto: Sebastian Gerhard
12 Min

Laudation auf Jörn Leonhard

"Sie zeigen dem Leser woher sie kommen, und wer sie sind," lobte Franziska Augstein den NDR Kultur Sachbuchpreisträger 2014 Jörn Leonhard in ihrer Laudatio. 12 Min

Joachim Knuth, NDR Hörfunk Programmdirektor am Rednerpult © NDR.de Foto: Sebastian Gerhard
6 Min

Auftakt mit viel Lob

"Eine imponierende Leistung", hat Jörn Leonhard mit seinem Buch "Die Büchse der Pandora" erbracht, befand Joachim Knuth, NDR Hörfunk Programmdirektor in seiner Begrüßung. 6 Min

Kerim Pamuk auf der Bühne © NDR.de Foto: Sebastian Gerhard
7 Min

Kerim Parmuk über die Lust Deutscher zu sein

Selbst nennt sich Kerim Pamuk gerne einen "Hamburger Türken". Bei der Veranstaltung erklärt er, warum er so viel Spaß dabei hat, Deutscher zu sein. 7 Min

Doris Kaufmann hält die Laudatio am Rednerpult © NDR.de Foto: Sebastian Gerhard
7 Min

Laudatio auf Peter Hammerschmidt

Die Historikerin Doris Kaufmann nennt das Buch des OpusPrimum Preisträgers Peter Hammerschmidt in ihrer Laudatio "einen wegweisenden neuen Beitrag zur Geschichte der Geheimdienste." 7 Min

Bücher
Buchcover (Montage): Ulrike Guérot - Der neue Bürgerkrieg/Georg Seeßlen - Trump: Populismus als Politik © Ullstein Verlag/Bertz + Fischer

Sachbücher des Monats

Zusammen mit der "Süddeutschen Zeitung" gibt der NDR die Sachbuchliste des Monats heraus. Für den Juni wählte die Jury gleich zwei Bücher auf den ersten Platz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 12.11.2014 | 19:30 Uhr