Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto
Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto

Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker

Sendedatum: 24.10.2021 19:00 Uhr

In seiner Osnabrück-Krimi-Trilogie setzt Autor Jan Decker sein munter rivalisierendes Ermittlertrio auf bizarre Mordfälle an, die alle auf weniger Bekanntes aus der Geschichte der Stadt verweisen.

von Christiane Ohaus

NDR Kultur sendet die Reihe ab dem 24. Oktober und bereits ab 22. Oktober finden Sie die drei Teile unserer Osnabrück-Krimi-Trilogie in unserem Podcast, der NDR Hörspiel Box und in der ARD Audiothek.

Jan Decker greift in seiner Osnabrück-Krimi-Trilogie - "Fado fatal", "Kalte Sophie" und "Brexit Blues"- für die Stadt ganz typische, aber überregional wenig bekannte Themen auf: die Geschichte der portugiesischen Gastarbeiter, die der serbisch-orthodoxen Gemeinde und die der einst 14000-Mann-starken britischen Garnison. Wenn auch viele Schauplätze in Osnabrück eindeutig identifizierbar sind, so sind Personen und Handlung natürlich frei erfunden.

 

Weitere Informationen
Unscharfe Silhouette einer Person in buntem Lichtnebel © Fotolia.com Foto: HeikoKueverlin

Teil 1: Fado Fatal

Die junge Mafalda wurde von Männern umschwärmt, doch jetzt ist sie tot. Die Spur in dem Mordfall führt das Ermittler-Trio in einen portugiesischen Kulturverein. Die Ermordete war jung, schön und voller Zukunftspläne. Sie hatte die "saudade" - diese typisch portugiesische, im Fado vielbesungene Sehnsucht nach der Ferne. mehr

Menschenleere Industrieanlage bei Nacht. © darknightsky / photocase.de Foto: darknightsky

Teil 2: Kalte Sophie

Großalarm wegen erhöhter Strahlenbelastung im Osnabrücker Hafen. Das könnte auf finstere Geschäfte mit alten Brennstäben zurückgehen. Nicht ungefährlich für Wittkowskis Team. mehr

Ein verlassenes Auto steht im Wald. © slw / photocase.de Foto: slw

Teil 3: Brexit Blues

Ein Anschlag der IRA auf einen britischen Soldaten in Osnabrück im Jahr 1980. Ein ungelöster "cold case", der mit einem aktuellen Mordfall zu tun zu haben scheint. mehr

Die drei Kriminalfälle sind verzwickt und auch ein wenig bizarr: Nicht alle Tage werden junge Frauen mit einem Handy erschlagen oder tote Zöllner in Särgen entsorgt. Nicht weniger ungewöhnlich sind die Tatorte: Wer wusste schon, dass Osnabrück, an einem Flüsschen namens Hase gelegen, einen Hafen besitzt? Oder dass es ein „Ägypten“ im Osnabrücker Land gibt? Gelöst werden die Mordfälle von einem rivalisierenden, sich muntere Wortschlachten liefernden Ermittlertrio, das immer mindestens an drei Strängen gleichzeitig zieht.

v.l.: Lisa Hrdina, Michael Wittenborn, Rafael Stachowiak © NDR Foto: Jann Wilken/Cordula Kropke (M)
v.l.: Lisa Hrdina, Michael Wittenborn, Rafael Stachowiak

Der Chef der Osnabrücker Kripo ist Wittkowski (Michael Wittenborn), VFL Osnabrück-Fan, ein alter Fuchs, der sich meisterhaft um die Arbeit zu drücken weiß, indem er die beiden ehrgeizigen jungen Leute gegeneinander ausspielt: Spockhövel (Rafael Stachowiak), Jungkommissar und ambitionierter Romanautor und Kriminalassistentin Busse (Lisa Hrdina), die den Rivalen schriftstellernd und ermittelnd zu übertrumpfen sucht.

Weitere Informationen
Zu sehen ist der Osnabrücker Hafen. In der Mitte ist Wasser und rechts steht ein grüner Kran. © NDR.de Foto: Claus Halstrup

Schauplätze der Osnabrücker Krimi-Trilogie von Jan Decker

Sind die Schauplätze der Osnabrück-Krimis von Jan Decker wirklich so düster? Was haben sie mit der Stadtgeschichte zu tun? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Kriminalhörspiel | 24.10.2021 | 19:00 Uhr

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

Hörspiele

Egal ob Krimi oder Komödie, Audioexperiment oder eine bewegende Story – hier finden Sie ein passendes Hörspiel für Ihre Stimmung. mehr

Karte NDR

Der ARD Radio Tatort im Norden

Jedes Jahr ein neuer Fall mit dem norddeutschen Team für den ARD Radio Tatort. Informationen zu den Ermittlern und allen bisherigen Fällen finden Sie auf dieser Seite. mehr