Ein grünes Auto steht im Maisfeld. © PhilPaul.com/photocase.de Foto: PhilPaul.com

Tschick

Sendedatum: 12.01.2021 16:00 Uhr

Im Hörspiel von Wolfgang Herrendorf erleben die zwei Freunde Maik (Julian Greis) und Tschick (Constantin von Jascheroff) in einem gestohlenen Auto eine abenteuerliche Reise durch die Provinz.

Maik ist vierzehn und hat das Glück, zwei Wochen Sommerferien allein zu Hause verbringen zu dürfen. Seine Mutter weilt derweil auf der "Schönheitsfarm", eine euphemistische Umschreibung für ihren Aufenthalt in einer Entzugsklinik, wo sie in unregelmäßigen Abständen die Sünden des Alkoholmissbrauchs abbüßt. Der Vater seinerseits nutzt die Gelegenheit für eine "Geschäftsreise", sprich eine amouröse Abenteuerfahrt mit seiner Liebsten. Und Mark schließlich entdeckt für sich die Freiheit. Er disponiert erst mal die vietnamesische Putzfrau um und erteilt ihr Hausverbot für die nächsten 14 Tage.

Schließlich braucht er jetzt Raum für sich und seinen Liebeskummer, den er in melancholischen Grübel-Sessions gebührend feiern möchte. Doch dann steht Tschick vor der Tür, der Neue in der Klasse, eigentlich Andrej Tschitscharow, ein Russe aus der Assi-Siedlung, der gerne mal besoffen zum Unterricht kommt. Er lädt ihn ein zu einer Spritztour in die Walachei. Mit geklautem oder wie er sagt ausgeliehenem Auto, versteht sich. In Tschicks Schrott-Laube knattern die beiden ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende Provinz und entdecken dabei allerlei Merkwürdiges, aber vor allem: das Leben. Road-Movie, Coming-of-Age-Roman, "Tschick" ist konsequent aus der Perspektive des 14-Jährigen erzählt. Mit krachertem Witz, leiser Poesie und der unendlichen Melancholie, wie sie nur ein Pubertierender haben kann.

Ein grünes Auto steht im Maisfeld. © PhilPaul.com/photocase.de Foto: PhilPaul.com

AUDIO: Tschick (84 Min)

Cast

Mit Julian Greis (Maik), Constantin von Jascheroff (Tschick), Effi Rabsilber (Isa), Stephan Schad (Josef Klingenberg), Ulrike Grote (Frau Klingenberg), Samuel Weiss (Schürmann), Michael Prelle (Wolkow), Gerhard Garbers (Wagenbach), Hanns Jörg Krumpholz (Strahl), Hannes Hellmann (Kaltwasser), Gerd Baltus (Fricke), Uli Pleßmann (Richter Burgmüller), Heiko Raulin (Polizist), Caroline Ebner (Frau), Gunnar Frietsch (André), Joshua Sommer (Friedemann/Schüler Klasse 6 und 8), Selina Schröder (Florentine/Schülerin Klasse 6 und 8), Franziska Rarey (Elisabeth), Bennet Zippel (Jonas), Gunnar Frietsch (Schüler Klasse 6 und 8), Giuseppe Restivo (Schüler Klasse 6 und 8), Carlotta Höhne (Schülerin Klasse 6 und 8), Ronja Lauther (Schülerin Klasse 6 und 8)
Komposition: Andreas Bick
Hörspielbearbeitung: Norbert Schaeffer
Regie: Iris Drögekamp
Produktion: NDR 2011

Weitere Informationen
Zwei junge Frauen liegen auf dem Rasen und hören gemeinsam mit einem Kopfhörer. © ASIFE / photocase.de Foto: ASIFE

Radio-Sternstunden für Jugendliche und Kinder

NDR Info weitet sein Bildungsangebot im Corona-Lockdown aus: Packende Hörspiele für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse. mehr

Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Radiokunst

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info Spezial | 12.01.2021 | 16:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/radiokunst/Hoerspiel-Tschick,tschick192.html