Stand: 08.05.2020 15:49 Uhr

Beethovens Tripelkonzert: 75 Minuten pures Glück

von Philipp Cavert

Nach überstandener Corona-Infektion freut sich die Geigerin Anne-Sophie Mutter über die Veröffentlichung ihrer neuen CD: Zusammen mit dem Cellisten Yo-Yo Ma und dem Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim hat sie das Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven aufgenommen.

Alle ziehen an einem Strang

CD-Cover: Anne-Sophie Mutter, Yo-Yo Ma, Daniel Barenboim - Beethoven: Triple Concerto © Deutsche Grammophon
Anne-Sophie Mutter, Yo-Yo Ma und Daniel Barenboim machen auf ihrer neuen CD Kammermusik mit Orchester.

Zum Beethoven-Jubiläum hat die Deutsche Grammophon Starbesetzung aufgefahren: Anne-Sophie Mutter, Yo-Yo Ma und Daniel Barenboim machen Kammermusik mit Orchester. In seiner Doppelfunktion als Pianist und Dirigent leitet Barenboim sein West Eastern Divan Orchestra - und damit sind wir schon beim zweiten Jubiläum: Das junge Orchester, in dem arabische und israelische Musiker gemeinsam spielen, feiert mit dieser CD 20 Jahre klingende Völkerverständigung.

Das friedvolle Miteinander von Menschen, die füreinander einstehen - eine Kernidee des Beethovenschen Wirkens - nicht nur in den vertonten Worten "Alle Menschen werden Brüder". Beethoven kann generell als Botschafter für eine bessere Zukunft verstanden werden. Das Gemeinsame setzt voraus, dass alle an einem Strang ziehen - jeder freilich auf seine Art.

Strahlende Töne

Im Tripelkonzert geht es darum, neben der Balance den gewissen Groove hinzubekommen, in der Phrasierung, im Timing und im musikalischen Charakter allgemein. Das Stück ist zwar ein Trio mit Orchester; die Solostimmen sind jedoch recht unabhängig voneinander geführt - das Cello in gewissem Sinne Hauptakteur. Anne-Sophie Mutter, Yo-Yo Ma und Daniel Barenboim spielen ihre jahrzehntelange Erfahrung aus, um eine große Linie zu schaffen, und lassen noch im zartesten Pianissimo die Töne strahlen. Das Rondo alla Polacca ist für Barenboim die, wie er sagt, "beste Polonaise Beethovens".

Barenboim koppelt Beethovens Tripelkonzert mit der Siebten - mit ihrem lebensbejahenden Grundcharakter rundet diese Symphonie die Gratulation des "Gelblabels" zum Beethovenjahr ab. Wer sich nicht daran stört, dass Barenboim manche Tutti-Einsätze vor lauter Emphase mitsingt kann mit dieser CD 75 Minuten puren Glücks erleben.

Beethoven: Triple Concerto

Label:
Deutsche Grammophon

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 10.05.2020 | 15:20 Uhr

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste