ein unaufgeräumter Schreibtisch mit Keyboard und Noten © NDR Foto: Clemens Hornemann

"Augen auf! Beethoven": Musik wird zu Farbe und Bewegung

Stand: 19.08.2020 18:20 Uhr

2020 ist das Jubiläumsjahr Ludwig van Beethovens. Medien-Künstlerinnen und Medien-Künstler haben basierend auf seiner Musik beeindruckende Videoart geschaffen.

Farbenfroh und verspielt, düster und hintergründig oder aufschlussreich beim genauen Blick hinter die Partitur: Hier wurde Musik zu Licht, Farbe und Bewegung.

Clemens Hornemann bearbeitet Beethovens Gewitterszene

Der Weimarer Medienkünstler Clemens Hornemann etwa lässt die Gewitterszene aus Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie zu einen atemlosen Sturm aus Bildern und Symbolen werden. Ein Sog von Eindrücken aus unserer Alltagswelt entsteht, der einen mal unmittelbar und mal entfernt an die Lebenswelt von Beethoven erinnert.

VIDEO: Beethoven Sinfonie Nr.6 | Rausch der Alltäglichkeit (4 Min)

Beethovens Gehörlosigkeit, die daraus folgende soziale Isolation, sein rastloses Leben, sein Kaffee und Alkoholkonsum - im Video "Rausch der Alltäglichkeit" wird Beethoven einerseits als historische Figur sichtbar andererseits in seiner Rolle als Ikone der klassischen Musik, in der wir ihn heute meist wahrnehmen.

Die fünfte Sinfonie als buntes Formenspiel

Das "Tatata taa" aus Beethovens 5. Sinfonie ist wahrscheinlich das bekannteste Motiv der Musikgeschichte. Das Künstlerduo Kim&Him durchleuchtet die Struktur des ersten Satzes grafisch und macht daraus gleichzeitig eine rasante, farbenfrohe Achterbahnfahrt für Augen und Ohren.

VIDEO: Sinfonie Nr. 5 | 1. Satz: Allegro con brio (7 Min)

Sabina Kim und Nils Andersen arbeiten mit Zeichnungen auf Papier, die sie dann Bild für Bild abfotografieren und digitial animieren. So beginnen Pinsel- und Buntstiftstriche buchstäblich zu Beethovens Musik zu tanzen.

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste