Plattdeutsches Wörterbuch

Im plattdeutschen Wörterbuch finden Sie Begriffe von Ackerschnacker, Gattenpietscher oder Luushark bis zu schanfuudern und Witscherquast. Schreiben Sie uns originelle plattdeutsche Begriffe mit der Übersetzung ins Hochdeutsche. Bitte teilen Sie uns auch mit, in welcher plattdeutschen Region so gesprochen und geschrieben wird.

Begriffe aus Ihrer Region!
Moin Moin auf einem blauen Schild. © fotolia Foto: Dieter Pregizer

Sie haben einen plattdeutschen Begriff für uns?

In unserem plattdeutschen Wörterbuch finden Sie Begriffe wie Ackerschnacker, Gattenpietscher oder Witscherquast. mehr

Dat Wöörbook

In unser plattdüütsches Wöörbook künnt Se Utdrücke finnen vun Ackerschnacker, Gattenpietscher or Luushark bit to schanfudern un Witscherquast. Schrievt Se uns doch mol besünnere plattdüütsche Wöör mit de Översetten in't Hochdüütsche. Dat weer schön, wenn Se uns ook verrood, in welkeen plattdüütsche Eck dat so spraaken un schreeven warrd.

Nach Alphabet geordnet

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Sprichworte

Söökt Se een bestimmtes Woort?

All Wöör Region Hamburg
Woort Eck Bedeutung
"Schiete" secht Fiete, de Mors bekieke. Hamburg Das ist ordentlich schiefgelaufen - für Fiete.
(Fisch-)Höker Hamburg (Fisch-)Händler
Achtertrüchbremspedder Hamburg Rücktrittbremse
afmarachen Hamburg anstrengen
aframmen Hamburg verprügeln
angetüdert Hamburg leicht betrunken
ankieken Hamburg ansehen
Appelpannkoken Hamburg Apfelpfannkuchen
Backs Hamburg Schlag, Stromschlag
backsig Hamburg kleberig
Bangbüx Hamburg ängstlicher Mensch
basch Hamburg Beschreibung für überreifen Käse
basch Hamburg grob, ungehobelt
Beslüniger Hamburg Abführmittel
Bist 'n plietschen Dutt Hamburg Bist ein schlaues Kerlchen
Blokker Hamburg Bohnerbesen
Bodderlikker Hamburg Kleinkinderfrisur mit Schleife
Böönhaas Hamburg Der Dachbodenhase - der versteckte Handwerker auf dem Dachboden, weil unerlaubt in Hamburg (um 1800)
Brass Hamburg Schlechte Laune, Ärger, Wut
bräsig Hamburg träge, behäbig, phlegmatisch, langsam im Denken
Briet Hamburg Rüpel, Rohling nach dem französischen "brute"
Brit Hamburg Bezeichnung der britischen Besatzungssoldaten (Befreier) nach 1945 durch die Hambuger Bevölkerung
Buddel Hamburg Flasche
Büddel Hamburg Beutel
Bukkniepen Hamburg Bauchweh / Bauchschmerzen / Vorzeichen für Durchfall
Buttje Hamburg Junge
Bückeweh Hamburg Bauchweh
Büx Hamburg Hose
daddeln Hamburg spielen, zocken (Glücksspiel)
Dat ward ik di flüstern Hamburg Damit wirst du rechnen können
De Düvel schitt jümmers op den gröttsten Hupen Hamburg Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen (Wenn ein Wohlhabender gewinnt oder erbt)
Deern Hamburg Mädchen/Frau
dootschick Hamburg modern, "totschick"
dor nich för Hamburg gern geschehen
Döspaddel Hamburg Schimpfwort
Dödel Hamburg Dummkopf
Döntje Hamburg Annekdote
duun Hamburg betrunken
Dwail (auch Dweill) Hamburg Wischmopp
Eller Hamburg Erle
Fatuch Hamburg Wischtuch
figgeliinsch Hamburg knifflig
Foftein Hamburg Frühstückspause
Foftein Hamburg Fünfzehn
Fugenkieker Hamburg Architekt, Bauüberwacher
Gattenpietscher Hamburg Lehrer
Glimmors Hamburg Glühwürmchen
Gör Hamburg Kind
gröne Minna Hamburg Polizeiauto
grulig Hamburg schrecklich
Handsteen Hamburg Waschbecken
Handuul Hamburg Handfeger
happern Hamburg einen Happen essen
He lücht Hamburg Geschichtenerzähler auf See der Seemannsgarn spinnt
Hein Lücht Hamburg Schiffsführer für Touristen
He lücht! Hamburg Bezeichnung der Hafenarbeiter für einen großmäuligen Hafenrundfahrtsbegleiter
Hotschefiedel Hamburg Kleines Auto (He güng ruut un steeg in sien Hotschefiedel, dreih de Schlötel üm un geev Gas.)
hökern Hamburg handeln
Jöökappeln Hamburg Hagebutten
Kattendüster Hamburg Stockfinster
Kauliest Hamburg Gebiss
Kiek mol wedder in Hamburg Guck nochmal rein
Kim Hamburg Horizont
Klei mi an de feut Hamburg Du kannst mich mal
Klock Hamburg Uhr
Klöben Hamburg Stuten, Feingebäck aus Hefeteig
klönen Hamburg sich unterhalten
Klönschnack Hamburg Unterhaltung
klöterig Hamburg schwach, hinfällig
Klünches Hamburg Kandiszucker für Tee
Knasttöter Hamburg Tischler
kneistern Hamburg neugierig schauen
Kodderschnut Hamburg Jemand mit frechem Mundwerk
komood Hamburg gemütlich
Kööm Hamburg Startpilot
Kööm Hamburg Beslüniger
Kötelgrieper Hamburg Klempner
krüsch Hamburg wählerisch
Kuddelmuddel Hamburg Chaos
Kujampelwoter, Hamburg Sekt, aber auch brauseähnliche Getränke
Kuttenlecker Hamburg Eckpinsel
Leuwagen Hamburg Schrubber mit langem Stiel
Lockwoor Hamburg Sonderangebot
Lücht Hamburg Leuchten
Lütt un Lütt Hamburg "Klein und Klein" - ein norddeutsches Getränk, bei dem die beiden Komponenten Köm und Bier während des Trinkvorgangs miteinander vermischt werden
Macker Hamburg Freund, Kumpel, Kerl
Macker Hamburg Kumpel
maddelig (Mi is so maddelig, ik kann nich op de Been stahn) Hamburg Sich matt und nicht leistungsfähig fühlen. Ist man schwer erkältet, fühlt man sich meist maddelig.
Mettenboder Hamburg Angler
Mettenmohrs Hamburg Regenwurm
miestern Hamburg nieseln
Mitschnacker Hamburg Verführer
Mors Hamburg Hinterteil, Hintern
Nokixel Hamburg Lexikon
Nuckelpinne Hamburg Altes oder langsames Auto
obsternatsch Hamburg eigensinnig, stur
ole Olsch Hamburg alte Alte - abfällig für Frau
op un dool Hamburg rauf und runter
Opfladusen Hamburg sich hübsch machen, schöne Frisur, schönes Kleid etc.
Öster Hamburg Biester
Pansenklöhner Hamburg Bauchredner
Pansenkniepen Hamburg Bauchweh
Pappnees Hamburg Pappnase, Karnevalsfan
Peerföt Hamburg Pferdefuß
Plätten Hamburg Bügeln
plietsch Hamburg aufgeweckt, schlau
plümerant Hamburg übel sein, kommt aus dem Französischen
Pottenliecker Hamburg Zeigefinger
Pottschraper Hamburg Habenichts
Puttfarken Hamburg Schmutzferkel, vom Spielen schmutziges Kind. "Du siehst wieder aus wie ein Puttfarken." Auch ein Familienname in Hamburg-Vierlanden.
Pütz Hamburg Eimer
Quatschmoker Hamburg Spaßmacher
Quiddje Hamburg Bezeichnung für Leute die nicht aus Hamburg kommen
Quittje Hamburg Zugezogener, der sich als Hamburger ausgibt.
Respektskledaaschen Hamburg "feiner ""Zwirn"""
rumpusseln Hamburg basteln
Rüsstüten Hamburg Ohren
Sabbelknoken Hamburg Handy
Schacht kriegen Hamburg Prügel beziehen
Schietbüddel Hamburg Liebling
Schietbüddel Hamburg Säugling (liebevoll)
Schietwedder Hamburg schlechtes Wetter
Schlackermaschü Hamburg Pudding, weiche etwas wabbelige Speise, geschlagene Sahne
Schnobkram Hamburg Süßigkeiten
schnopen Hamburg Süßigkeiten (Schnopkram) essen
Sitt op'n Sack Hamburg Geizhals
slopen Hamburg schlafen
Snoopkram, auch Schnoopkram Hamburg Süßigkeiten
Sottje Hamburg Schornsteinfeger
sööken Hamburg suchen
sutsche Hamburg langsam, entspannt (mach mal sutsche)
Swienegel Hamburg Einer der sich dreckig gemacht hat
Torfkopp Hamburg Idiot
Tüttelbütel Hamburg Lügner
Tüddelbüddel Hamburg Schwindler
tüdelig Hamburg verwirrt
Tünbüdel Hamburg jemand der "Geschichten" auftischt / Lügen erzählt
Udl Hamburg Polizist
unnaarsch Hamburg unanständig
Unstetigen Hamburg Tagelöhner
Veermaster Hamburg Viermaster, Segelschiff mit vier Segelmasten, damals quasi der Turbo-Segler
verkasematuckeln Hamburg etwas erklären
Verklaartüddeln Hamburg Erklären
vertelln Hamburg erklären, erzählen
vigeliensch Hamburg kniffelig
vigelinsch Hamburg schwierig. Stammt ab vom vertrackten Spielen der Geige, der Violine. Siehe auch: Lied " Jan Hinnerk vun den Lammerstroot. Dor heißt es. vigolin, vigelin säht dat Geigeken "
Wat den Eenen sien Uhl is, is den Annern sien Nachtigall. Hamburg Was der Eine nicht mag, mag der Andere gern.
wedder Hamburg wieder
zappendüüster Hamburg Schluß damit, Schluß mit lustig
zappendüüster Hamburg stockdunkel
Leute im Gespräch (Montage) © Fotolia.com Foto: Kevin Woodrow, drubig-photo

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch

Plattdeutsche Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick, das Wörterbuch oder aktuelle Norichten op Platt. mehr