Schmuckblatt des Tarnow-Gedichts "Mötst di nich argern" von 1927. © Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen

Tarnow - Mötst di nich argern (gelesen von Susanne Bliemel)

Sendung: Kulturjournal | 14.05.2018 | 19:00 Uhr | von Schobeß, Rainer
1 Min

Lebensmotto für viele, vielleicht sogar lebensverlängernd.

Cover des Rudolf-Tarnow-Hörbuchs "Mötst di nich argern" © Tennenmann Buch- und Musikverlag

Lachen deiht good: Warum Tarnow so populär ist

Rudolf Tarnow ist mit augenzwinkernden und lebensklugen Gedichten in Erinnerung geblieben. Sie sind auf einem Hörbuch gesammelt. mehr