Stand: 24.06.2019 17:09 Uhr

Ein (noch) namenloser Chor aus Sickte

von Janek Wiechers

Im Norden gibt es landauf und landab Chöre zwischen Hamburg und Göttingen, zwischen Hannover und Helmstedt, zwischen Schwerin und Pasewalk. Im "NDR Kultur Chor-Atlas" präsentieren wir Ihnen die vielfältige Chorlandschaft in Norddeutschland.

"Mit einem schönen Seufzer lösen wir uns ... und nochmal: Haaaaaah!" An einem Dienstagabend in einem Raum des evangelischen Gemeindehauses in Sickte im Kreis Wolfenbüttel in Niedersachsen: Frida Vogel, eine gut gelaunte Holländerin mit blonden Locken, steht vor einer Gruppe von rund 20 Männern und Frauen - lediglich drei Männer sind im Chor.

Eine Chorprobe in Sickte

Frida beginnt die Chorprobe stets mit Lockerungsübungen für Atem und Stimme: "Dabidu-dab-dab-dau. Für Euch alle gilt, dass wir nicht das 'dad' singen und dann noch Luft mitkommen lassen, sondern nur das 'dad', ja? Noch einmal! Dabidu-dab-dab-dau! Voller Elan! Drei und: dabidu-dab-dab-dau!"

Chorgründung in Eigenregie

Der Chor ist noch jung. Erst im vergangenen Herbst fand er sich zusammen: Ein paar Freunde hatten Lust zu singen, suchten Leute, die ebenfalls Freude am vokalen Musizieren haben. Sie taten Frida Vogel als Chorleiterin auf und legten kurzerhand los. Kein Verein, kein Verband, keine Kirche steht dahinter.

Bild vergrößern
Die Sängerinnen und Sänger des Chores in Sickte haben ihren Chor aus ganz eigener Initiative heraus gegründet.

Der Chor gründete sich ganz in Eigenregie, erinnert sich Mitbegründerin Sonja Rings: "Wir haben nie einen Aushang irgendwo gemacht oder eine Anzeige geschaltet. Wirklich nur weiter erzählt. Und so kam es: Bei der ersten Probe waren 20 Leute da."

Mittlerweile hat sich der Chor schon ein richtiges kleines Repertoire erarbeitet. Das Spektrum der musikalischen Stile ist breit und nicht auf eine Richtung festgelegt. Gesungen wird fast alles, sagt Sonja Rings: "Wir singen ein französisches Lied zum Beispiel, oder etwas Afrikanisches, oder englische Sachen. Und dann haben wir zum Spaß zu Weihnachten einfach ein paar Weihnachtslieder gesungen."

Singen für ein gutes Lebensgefühl

Dank der professionellen Anleitung der Chorleiterin und jeder Menge Motivation klingt der Chor inzwischen richtig gut. Viele der Mitglieder hatten vor dem Eintritt in den neuen Chor schon früher irgendwann im Ensemble gesungen. Einige aber, so wie Nadine Rottluff, noch nie: "Das Besondere ist, dass ich früher höchstens unter Dusche oder meiner Tochter ein Gutenachtlied gesungen habe. Und dadurch, dass wir hier gut angeleitet werden, schaffe ich es auch mal irgendwie die Töne zu treffen und zu singen. Das macht mir ganz viel Spaß!"

Der Beitrag zum Nachhören

"Ich finde gut, dass es hier nicht so einen Profi-Anspruch hat", ergänzt eine andere Chorteilnehmerin, "also wir haben sehr viel Spaß miteinander. Man fährt nach Hause und singt noch im Auto weiter. Und das ist einfach ein total tolles Lebensgefühl." Die positive Kraft des Singens, die Freude, der Spaß, die nette Gemeinschaft - Stichworte, die bei den Chormitgliedern immer wieder fallen. Das alles ist ganz im Sinne von Chorleiterin Frida Vogel. Bei ihr darf bei aller Konzentration zwischendurch auch mal herzhaft gelacht werden. Und das passiert sogar ziemlich oft. Die Proben sind stets heiter und gelöst.

Momentan übt der Chor für seinen allerersten Auftritt. Der ist am 1. Juli 2019 in einem kleinen Theater in Braunschweig geplant. Bis dahin hat sich vielleicht auch endlich ein Name für das Ensemble gefunden, denn den gibt es bislang noch gar nicht, erklärt Frida Vogel: "Noch nicht, weil wir einfach erst mal alle zusammengekommen sind, weil alle singen wollten. Und eigentlich auch gar nicht so mit dem Gedanken aufzutreten. Da müssen wir noch ran."

Weitere Probenbesuche

Bei der Kantorei Bargteheide

Einmal in der berühmtesten Konzerthalle der Welt auftreten: Für die Kantorei Bargteheide wird dieser Traum wahr. Ein Besuch beim Chor kurz vor der Abreise in die USA. mehr

Beim Oldenburger Kammerchor

Ergründen, wozu Musik fähig ist, das Publikum in den Bann ziehen - das will Chorleiter Johannes von Hoff mit dem Oldenburger Kammerchor. NDR Kultur hat bei einer Probe vorbeigeschaut. mehr

Beim Ensemble vocal

"Wo singen Sie denn?" - NDR Kultur stellt die Chorlandschaft im Norden vor und besucht einige ausgewählte Chöre bei den Proben. Marcus Stäbler war beim Ensemble vocal zu Gast. mehr

Bei der Schönberger Kantorei

Singen verbindet - das trifft ganz besonders auf die Schönberger St. Laurentius Kantorei zu. Karin Erichsen hat eine Chorprobe in der kleinen Stadt in Nordwestmecklenburg besucht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 25.06.2019 | 15:20 Uhr