Stand: 05.08.2019 13:30 Uhr  - NDR Kultur

Brahms-Chor Bergedorf

Zusammen mit Sängerinnen und Sängern vom Hamburger Oratorienchor in Altona und Barmbek tritt der Brahms-Chor Bergedorf traditionell jedes Jahr in der Laeiszhalle auf. Unter der Leitung von Thekla Jonathal wird der Chor oft von den Symphonikern Hamburg begleitet.

Der Brahms-Chor Bergedorf ist ein Chor mit langer, wechselvoller Geschichte: 1891 als Männerchor "Chorvereinigung Bergedorf Sande" gegründet, war er ab 1920 ein gemischter Chor, der in der Arbeiterbewegung verwurzelt ist. Es erfolgten diverse Umbenennungen und Zusammenschlüsse bis schließlich 1968 der Name "Brahms-Chor" ins Vereinsregister eingetragen wurde. Damals stand der Chor unter Leitung von Hellmut Wormsbächer, der von 1947 bis 1998 den Chor leitete.

Heute gibt es immer mittwochabends unter fachkundiger Leitung von Thekla Jonathal Übungen und Tipps für die Stimme und danach intensives Proben für das nächste Konzert. Dabei gelingt es Thekla Jonathal immer wieder mit leichter Hand auch schwierige Passagen zu vermitteln. Erklärungen zu den jeweiligen Stücken, ihren Schöpfern sowie zu kompositorischen Besonderheiten erlauben den Sängern und Sängerinnen direkten Zugang zu den jeweiligen Werken.

In der Regel finden pro Jahr zwei Konzerte in der Konzertgemeinschaft "Hamburger Oratorienchor" statt: das Hauptkonzert im Februar/März in der Laeiszhalle mit Werken der klassischen Chorliteratur, begleitet von den Symphonikern Hamburg sowie ein Sommerkonzert mit A-cappella-Stücken oder Chorsätzen mit Klavier- bzw. Orgelbegleitung.

Steckbrief

Brahms-Chor Bergedorf
40 Sängerinnen und Sänger
Leitung: Thekla Jonathal

Probenort
Haus im Park
Gräpelweg 8, 21029 Hamburg-Bergedorf

Repertoire
Gesungen werden die großen Werke der klassischen Chorliteratur: Oratorien, Requien, Messen etc. von Bach bis Williams, aber auch Lieder und kleinere Chorsätze aus allen Jahrunderten und Ländern.
Im Konzert am 28. September 2019 in der St. Trinitatis-Kirche in Altona stehen die Messe in D op. 86 von Antonín Dvořák und weitere Werke für Chor und Orgel auf dem Programm.

Besonderes
"Seit 50 Jahren schon besteht die Konzertgemeinschaft 'Hamburger Oratorienchor'. Dazu gehören neben dem Brahms-Chor aus Bergedorf, der Hamburger Oratorienchor Altona sowie der Hamburger Oratorienchor Barmbek. Die drei Chöre werden an drei Wochentagen von Thekla Jonatal geleitet und vor den Konzerten in gemeinsamen Sonntagsproben und einem Chorwochenende mit dem letzten Schliff versehen. So können bei Konzerten weit über 100 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne stehen.
Chorreisen haben u.a schon nach Rom - mit einem Auftritt im Petersdom - , nach Lausanne, Malta und Argentinien geführt. Zu einem argentinischen Chor gibt es sogar eine enge Verbindung: Zweimal, 2010 und 2014, gab es bisher einen gemeinsamen Auftritt in der St. Michaelis-Kirche in Hamburg und 2012 und 2018 ein Konzert in Buenos Aires."

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 12.06.2019 | 07:40 Uhr

Mehr Kultur

01:04
NDR Kultur

Who Cares?!

NDR Kultur
35:07
NDR Info