Matias Mucchi © Mattias Mucchi

"Timbers Reisen": Musikalische Klangreise in Rostock

Stand: 28.09.2021 13:47 Uhr

Die Formation Sonder ist ein Kollektiv aus sechs Schlagzeugern, das sich an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater gegründet hat. In den kommenden Tagen führen sie ihre Show "Timbers Reisen" im Circus Fantasia im Rostocker Stadthafen auf.

von Golo Schmiedt

Eine abgelegene Industriehalle am Rand von Rostock. Hier hat Matias Mucchi seinen Proberaum mit integriertem Ton-Studio. Er ist Teil des Schlagzeug-Kollektivs Sonder. Zusammen mit seinen Mitstreitern hat er sich ein Stück des Komponisten Michael Gordon genommen und eine musikalische Klangreise durch ein imaginäres Universum daraus gemacht. "Mit verschiedenen Planeten zu verschiedenen Klängen, zum Beispiel von Minimal Musik zu akustischer Musik. Und dann haben wir viel Sounddesign geschrieben."

Matias Mucchi © Mattias Mucchi
Der Italiener Matias Mucchi ist Teil des Schlagzeug-Kollektivs Sonder.

Sounddesign bedeutet in diesem Fall: Die Musiker spielen nicht nur live auf ihren Instrumenten. Dazu kommen elektronische Klänge, die sie vorab schon im Studio aufgenommen haben. Das Publikum wird bei den Aufführungen in der Mitte sitzen - umgeben von einer großen Dolby-Surround-Anlage mit sechs Lautsprechern - also für jeden Schlagzeuger einen. Spielen werden die sechs Musiker auf selbst gebauten Instrumenten. Die Materialien haben sie alle extra in einem Rostocker Baumarkt gekauft. Matias Mucchi hat vor sich ein langes Bambusrohr - eingespannt in Gummibänder, die an Winkeln befestigt sind.

"Sonder": Kollektiv entstand an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater

Eine Schauspielerin steht vor der Formation Sonder © Mattias Mucchi
Rezitationen aus Texten und Gedichten werden in die Aufführung eingebaut.

Kennengelernt haben sich die Schlagzeuger während ihres Studiums an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater. "Die meisten kommen aus Südeuropa - halb Italiener, halb Spanier. Wir haben aber auch eine deutsche Schauspielerin dabei", sagt Mucchi. "Wir haben eine Festbesetzung, aber sind auch immer offen mit neuen Gästen zu arbeiten. Unser Ziel ist es, das Schlagzeugkonzert nach vorne zu entwickeln." Die Schauspielerin wird bei den Auftritten Texte und Gedichte rezitieren. Alles im Einklang mit der Musik, die mal laut und schnell, dann wieder leise und mystisch sein wird.

Weil die sechs Schlagzeuger teilweise in kompletter Dunkelheit spielen werden, haben die Musiker ihre Noten auf beleuchteten Tablets vor sich. Nichts soll die Zuhörenden von den Klängen ablenken. 60 Minuten geht das Stück, das sich fürs Publikum anfühlen soll wie ein Rausch.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Kulturjournal | 28.09.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Der Kursaal Auditorio Donostia in San Sebastián mit Blick aufs Meer © NDR Foto: Philipp Schmid

Ein bewegter bewegender Tag in San Sebastián

Das NDR Elbphilharmonie Orchester gibt im Kursaal Auditorio ein bewegendes Konzert mit einer besonderen Zugabe, zu der das Publikum mitsummt. mehr