Blick auf das Detect Festival © Simon Hoefele Foto: Simon Hoefele

Kampnagel-Sommerfestival: Detect Ensemble auf Klangforschung

Stand: 13.08.2021 13:33 Uhr

Zuhören als Ausgangspunkt für Kommunikation. Auf dieser Grundlage forscht das Detect Ensemble zwischen zeitgenössischer und elektronischer Musik nach dem Wesen des Klangs.

von Mischa Kreiskott

Ein so offenes Festivalformat wie das Detect Classic Festival im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern hat es wohl noch nie gegeben. Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Trollenhagen bei Neubrandenburg traf am letzten Juli-Wochenende die Subkultur der elektronischen Tanzmusik auf junge und alte Klassikfans. Hier spielten große Live-Techno-Acts wie Brandt Brauer Frick oder Pantha du Prince neben Ensembles wie der Jungen Norddeutschen Philharmonie, dem Orchester im Treppenhaus aus Hannover oder der polnischen Modern Classical Pianistin Hania Rani. Das Detect Ensemble wurde eigens für das Festival gegründet und verkörpert das Konzept.

Die Klassik modernisieren und für neues Publikum populär zu machen, das versucht man schon lange. In den 80er-Jahren bei Nigel Kennedy genügen noch leicht gegelte Haare um großes Staunen hervorzurufen. Seitdem gab es immer wieder vermeintlich "freche" Solistinnen und Solisten, die die Plattenfirmen als Erneuerer der Klassik wie Popstars vermarkteten. Natürlich sind so manchmal Verkaufserfolge gelungen, wirklich verändert hat sich der Markt aber kaum. Das Image der Klassik blieb gesetzt, schwarzbeanzugt und hochkulturell.

Komplexität neuer Klänge feiern

Blick auf das Detect Festival © NDR.de Foto: Mischa Kreiskott
Musikalische Grenzen öffnen - der Wunsch des Detect Classic Festivals

Wie meistens in der Kunst entstehen Innovationen nicht per Dekret von oben, sondern in der Nische der Subkulturen. In London war es die "Nonclassical"-Bewegung um Gabriel Prokofiev, die völlig neue Konzertformate in Industriebrachen und Clubs etablierte. Auch in New York brachte die Szene um das Label New Amsterdam Records Neue Musik von Komponisten wie Judd Greenstein oder Caroline Shaw zu einem jungen, aufgeschlossenem Publikum.

In Deutschland schlugen das Hamburger Ensemble Resonanz oder die Berliner vom Ensemble Mini ähnliche Wege ein. Im Unterschied zu den "Klassik-Crossover-Ideen" ging es diesen Szenen nie darum die Musik selber leicht und zugänglich zu machen. Man feiert hier fröhlich die Komplexität neuer Klänge.

Detect Classic Festival fasst Strömungen zusammen

Blick auf das Detect Festival © NDR.de Foto: Mischa Kreiskott
Musikrausch mitten in der vorpommerschen Landschaft

Von einer anderen Seite des stilistischen Spektrums, der elektronischen Musik, entwickelte sich das, was man später "Neo Classical" oder "modern Classical" genannt hat. Nils Frahm, Lisa Morgenstern, Lambert oder Hauschka gehören inzwischen zu den erfolgreichsten deutschen Musikexporten. Sie sprechen eine Szene an, die zu härterer Clubmusik tanzt und doch neugierig ist auf ruhige akustische Klänge. Das alte DDR-Funkhaus in der Berliner Nalepastraße wurde zeitweise zu einem wahren Tempel dieser Musikkultur.

All diese Strömungen und Interessen fasst das Detect Classic Festival zusammen. "Wenn wir neues Repertoire in unsere klassischen Konzertreihen integrieren, freut sich darüber unser angestammtes Publikum," sagt die Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Ursula Haselböck "neues Publikum erreichen wir so nicht."

Grenzen zwischen Club und Konzerthaus verwischen

Blick auf das Detect Festival © NDR.de Foto: Mischa Kreiskott
Faszinierende Augenblicke bis spät in die Nacht

So lässt das Schlachtschiff Musikfestspiele das Detect-Team um die Junge Norddeutsche Philharmonie etwas völlig Neues schaffen. Ein ganzheitliches Musikerleben in liebevoll gestalteter Kulisse, umgeben von Luft und Licht. Ein Raum, in dem man ganz in Musik eintauchen kann. Sei es im Gras liegend zu Kammermusik von Brahms oder unter bunten Lichtkuppeln mit dem internationalen Downbeat einer Martha van Straaten. An einem Wochenende im Sommer landen wir mitten im Sound eines Sinfonieorchesters, genießen Live-Musik und heben bei Nacht im Licht und Nebel elektronischer Musik ab. Wir erforschen Klassik und Ambient, Elektronisches und Zeitgenössisches, Avantgarde, Beats, Rhythmus, Raumakustik und verwischen Grenzen zwischen Club und Konzerthaus.

Bei uns sollen Menschen durch Musik zueinander finden, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion. Alle - ganz egal welchen Alters sind beim Detect Classic Festival herzlich willkommen. Selbstbeschreibung des Festivals

Das Detect Ensemble als Festivalorchester verbindet die Idee des Festivals mit einem Klangkörper. Die Weimarer Bratschistin Paulina Sofie Kiss brachte die Musikerinnen und Musiker zusammen um klassische Instrumente mit den unendlichen Möglichkeiten elektronischer Klänge zusammenzubringen. Das Ensemble spielt Musik eines Stars der Techno Szene wie Roman Flügel, oder macht sich auf in die grenzüberschreitenden Musikspähren des Komponisten Kann Bulak.

Am Sonntag tritt das Detect Ensemble beim Kultursommer Special auf dem Kampnagel-Sommerfestival ab 18.30 Uhr auf.

 

Weitere Informationen
Pegah Ferydoni © NDR Fernsehen/Kulturjournal
15 Min

"Nie mehr leise": Für mehr Sichtbarkeit und Vielfalt in der Kultur

Fünf Frauen aus der Kulturbranche sprechen über strukturelle Diskriminierung in ihren Berufen und ihre Lösungsvorschläge. 15 Min

 

Weitere Informationen
Kind mit Seifenblasen beim Kultursommer Special © NDR.de Foto: Jennifer Philipp

Kultursommer Special auf Kampnagel: Der Überblick

Das Kultursommer Special auf Kampnagel hat unter freiem Himmel viele regionale Kulturschaffende sechs Tage lang präsentiert. mehr

Fritzi Ernst liegt kopfüber auf einer Matte © Frederike Wetzels Foto: Frederike Wetzels

Fritzi Ernst zaubert sensibel und charmant Ohrwürmer

Fritzi Ernst wirkt auf den ersten Blick nicht so, als hätte sie gerade das Indie-Album des Jahres veröffentlicht. Aber genau das meint die Kritik von der "ZEIT". mehr

Sophia Kennedy © picture alliance/dpa/City Slang | Benjakon

Sophia Kennedy lässt die Monster auf Kampnagel los

Beim Kultursommer Special stellt die in Hamburg lebende US-Singer-Songwriterin ihr Album "Monsters" vor. Ein Porträt. mehr

Moyo Ray posiert © Moyo Ray

Formation Now: Empowerment und Kunst feiern auf Kampnagel

Formation Now ist ein Kunst- und Musikfestival, das politisch ist, ohne explizit politisch sein zu wollen. Nun ist es erneut auf Kampnagel zu erleben. mehr

Multitalent Pose Dia: umtriebig auf und neben der Bühne

Neben der Musik beschäftigt sich Helena Ratka, alias Pose Dia, unter anderem mit Ausstellungen und Filmen. Ein Porträt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 13.08.2021 | 14:20 Uhr

Mehr Kultur

Ein Musiker spielt auf einem Saxophon. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Jazz in Hannover: Nicht mehr wegzudenken

Zehn Jahre lang hat das Team der Jazzmusiker Initiative Hannover daran gearbeitet, den Jazz in der Stadt zu etablieren - mit Erfolg. mehr