Der Percussionist Martin Grubinger © picture alliance/dpa/CTK | Michal Kamaryt Foto: Michal Kamaryt

Unwetter stoppt Martin Grubinger - Nachholtermin am 28. Juli

Stand: 27.07.2021 16:00 Uhr

Martin Grubinger ist Multi-Percussionist von Weltrang. Sein Konzert am Montagabend musste wegen eines Unwetters nach rund 50 Minuten abgebrochen werden. Es wird am 28. Juli nachgeholt.

Es sollte ein fulminanter Konzertabend im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals auf Gut Emkendorf werden - doch Starkregen und Gewitter machten Martin Grubinger und dem Percussive Planet Ensemble am Montagabend eine Strich durch die Rechnung. Schon zu Konzertbeginn nieselte es leicht. Dem stärker werdenden Regen trotzten die Zuschauer zunächst noch tapfer mit Regenbekleidung und Schirmen. Doch nach einer guten Dreiviertelstunde entlud sich schließlich eine Gewitterzelle über dem Gut, so dass das Konzert abgebrochen werden musste. Zur Freude des Publikums wird Martin Grubinger das ausgefallene Konzert am 28. Juli nachholen. "So schnell geben wir nicht auf!", schrieb der Österreicher auf seiner Facebook-Seite, und weiter: "Wir freuen uns drauf!"

 

VIDEO: SHMF: Unwetter stoppt Konzert von Martin Grubinger (4 Min)

Zielstrebigkeit und Ausdauer haben den Ausnahme-Percussionist schon immer gekennzeichnet. Das Schlagzeug scheint ihm in die Wiege gelegt: Sein Vater, Martin Grubinger senior, war Schlagzeuger und Lehrer für Schlaginstrumente am Mozarteum in Salzburg. Doch was Martin Grubinger daraus gemacht hat, konnte sich sicherlich niemand vorstellen. Seine Perkussionsmusik auf diversen Schlagwerken ist technisch brillant und außergewöhnlich. So außergewöhnlich gut, dass er in mehrstündigen Mammutkonzerten in großen Konzerthallen auf der ganzen Welt das Publikum in den Bann zieht. Die Ausdauer dafür holt er sich beim Radfahren.

Nach anfänglichem Unterricht bei seinem Vater studiert Grubinger zunächst am Bruckner-Konservatorium in Linz und ab 2000 mit erst 17 Jahren am Mozarteum in Salzburg. Inzwischen hält das Percussion-Wunderkind eine Professur für klassisches Schlagwerk/Multipercussion an der Universität Mozarteum Salzburg inne. Bei diversen Konzerthäusern von Weltrang war er Artist in Residence, so etwa 2016/17 in der Elbphilharmonie.

Martin Grubinger: Vielseitig und neugierig

Zu sagen, Grubinger sei Schlagzeuger, wäre zu kurz gegriffen. Er beherrscht diverse Schlagwerke, nahm bereits als 15-Jähriger an einem internationalen Marimba-Wettbewerb in Japan teil. Der Multi-Percussionist spielt solo, mit weiteren Percussionisten oder zusammen mit anderen Musikern. Dabei ist der Österreicher offen für diverse Musikrichtungen, schafft neue Klangwelten und probiert immer wieder Neues aus.

Der Percussionist Martin Grubinger © Simon Pauly Foto: Simon Pauly
Im hohen Norden Deutschlands ist der lässige Österreicher bestens bekannt: Seit 20 Jahren spielt er regelmäßig beim Schleswig-Holstein Musik Festival.

Der gebürtige Salzburger interpretiert Werke von Klassik bis zeitgenössische Musik, experimentiert mit Musikstilen aus aller Welt. Bei Grubingers Auftritten mit großen Orchestern handelt es sich häufig um spezielle Auftragskompositionen. Dabei muss es keineswegs immer der gediegene Konzertsaal sein: "Es wäre natürlich mal ein Traum, vor 90.000 Leuten in einem Stadion mit Bono am Drumset dazu spielen, mal schauen, ob sich das irgendwann mal verwirklichen lässt", hat Grubinger einmal in einem Interview mit dem NDR gesagt.

Grubinger war 2015 Porträtkünstler beim SHMF

Im hohen Norden Deutschlands ist der lässige Österreicher bestens bekannt: Seit 20 Jahren spielt er regelmäßig beim Schleswig-Holstein Musik Festival. 2015 durfte er als Porträtkünstler des Festivals 16 Konzerte geben. "Was das Besondere an diesem Festival ist: Man kommt dorthin, und man spürt eine unglaublich starke Verbindung zwischen Festival und den Menschen vor Ort. Es ist nicht so ein Hochglanz-Festival, wo man das Gefühl hat, das einfach sehr viele von außen kommen, sondern man hat wirklich das Gefühl, das Festival ist auch für die Menschen vor Ort da", hat Grubinger einmal über das SHMF gesagt. Da er selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen ist, fühlt er sich in dieser Atmosphäre äußerst wohl.

Klare Position gegen Rassismus und Antisemitismus

Neben seiner Musikkarriere moderiert Grubinger, der mit einer Pianistin verheiratet ist, im Wechsel mit der Cellistin Sol Gabetta das Musikmagazin "KlickKlack" im BR Fernsehen und bringt den Zuschauern auf seine charmante Art Jazz, Klassik, zeitgenössische Musik näher. Martin Grubinger kann aber auch sehr deutlich werden. Immer wieder positioniert er sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit.

Neuer Konzerttermin am 28. Juli

Die Corona-Pandemie mit ihren extremen Einschränkungen im Kulturbereich hat Martin Grubinger noch einmal deutlich vor Augen geführt, wofür er musiziert: "Die Essenz dessen, was uns ausmacht, ist die Konzertbühne", erklärt er im Sommer 2020 vor einem Konzert auf Schloss Gottorf dem Schleswig-Holstein Magazin. Nun ist Martin Grubinger zurück im Norden. Von einem Unwetter lässt sich der entspannte Österreicher nicht stoppen: Nach dem Abbruch seines Konzerts am 26. Juli nimmt er am 28. Juli um 19 Uhr zusammen mit dem Percussive Planet Ensemble in Emkendorf einen neuen Anlauf.

Es könnte eines der letzten Konzerte von Martin Grubinger beim SHMF sein. Gegenüber NDR 1 Welle Nord kündigte er an, dass er 2023 seine Karriere beenden möchte, um Geschichte zu studieren.

Weitere Informationen
Eine Fahne mit dem Logo des Schleswig-Holstein Musikfestivals weht im Wind. © dpa Foto:  Markus Scholz

Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2021

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und der Komponist Franz Schubert stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals. mehr

Die Cellistin Sol Gabetta und Dirigent Heinz Holliger am 25. Juli 2021 mit dem Kammerorchester Basel beim SHMF in Lübeck. © fotonick - ME

SHMF: Sol Gabetta begeistert in Lübeck

Das Wochenende stand in der Lübecker MuK ganz im Zeichen von Sol Gabetta und dem Kammerorchester Basel unter Heinz Holliger. mehr

Der Star-Geiger Nigel Kennedy © Carly Hyde Foto: Carly Hyde

Nigel Kennedy: Enfant terrible der Klassikszene beim SHMF

Auftritt eines Rockstars: Am Donnerstagabend war Violinist Nigel Kennedy beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 26.07.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Blick ins Publikum beim Reeperbahn Festival auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg: Die Leute stehen und sitzen in Grüppchen in der Sonne. © Julian Rausche Foto: Julian Rausche

Reeperbahn Festival-Blog: Tag 4 - Das war's schon wieder

Vier lange Festival-Tage mit großen und kleinen Highlights liegen hinter NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff. Zeit für ein Resümee. mehr