Stand: 01.07.2018 15:25 Uhr

SHMF: Schmerz und Hoffnung mit Sol Gabetta

In Lübeck ist an diesem Wochenende das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) eröffnet worden. Sowohl zum traditionellen Vorkonzert am Sonnabend als auch zum offiziellen Festivalstart am Sonntag spielt das NDR Elbphilharmonie Orchester zusammen mit der Cellistin Sol Gabetta in der Musik- und Kongresshalle. Die Leitung hat Christoph Eschenbach.

von Thorsten Philipps

Ihre Augen sind beim Solopart immer wieder geschlossen, sie spielt engagiert – egal ob sie zupft oder streicht: Sol Gabetta hat am Samstagabend auf dem Voreröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals in der Lübecker Musik- und  Kongresshalle gespielt - und ihre Zuhörer in den Bann gezogen. "Mit ihrer Emotionalität und Ausdruckskraft hat Sol Gabetta den ganzen Schmerz des Stückes von Edgar Elgar rübergebracht", sagt Zuhörerin Leonie Bünsch aus Hamburg später. Auch Besucherin Maren Andresen ist begeistert. Sie schätzt, wie die Cellistin mit dem Orchester harmoniert. "Es ist, als ob die Sonne am Abend aufgeht", schwärmt auch Besucher Werner Schlupp aus Oldenburg.

Impressionen des SHMF-Voreröffnungskonzerts

Dirigent und Cello-Solistin harmonieren

Sol Gabetta gelingt es an diesem Abend, bei allem Schmerz, der in der Musik von Elgars Stück steckt, mit ihren Bewegungen und ihrer Präzision hoffnungsvolle Stimmung zu verbreiten. Während des Cellokonzertes e-Moll op. 85 von Edgar Elgar halten Dirigent und Cello-Solistin viel Blickkontakt. Sie harmonieren. Egal, ob Sol Gabetta alleine spielt, vom Orchester begleitet wird oder nur das Orchester übernimmt, es besteht immer eine Verbindung zwischen ihnen.

Küsschen rechts und links

Nach Gabettas Auftritt applaudiert auch Dirigenten Christoph Eschenbach der Cello-Solistin - und es gibt Küsschen rechts und links. "Sie ist eine zauberhafte Brückenbauerin", schwärmt auch SHMF-Intendant Christian Kuhnt nach dem Konzert. Es sei ein riesiges Vergnügen, Sol Gabetta zu erleben.

"Ich bin nicht nervös, aber es gibt immer eine kleine Aufgeregtheit", beschreibt Sol Gabetta ihre Gefühle, die sie vor einem Auftritt hat. "Vor einer Bühne muss man Respekt haben."

Konzert fast ausverkauft

Knapp 1.900 Gäste waren beim Voreröffnungskonzert. Der Konzertsaal der Lübecker Musik- und Kongresshalle war damit nicht ganz ausverkauft. Kuhnt aber ist davon überzeugt, dass er die notwendigen 85 Prozent Auslastung beim Kartenverkauf in diesem Jahr schafft und den 10,4 Millionen Euro Etat eingespielt bekommt: "Dafür müssen wir 85 Prozent von den 190.000 Eintrittskarten verkaufen", sagt er.

107 Spielstätten

In diesem Jahr gibt es so viele Konzerte, wie nie zuvor: 202 Konzerte, fünf Musikfeste auf dem Lande sowie zwei Kindermusikfeste werden in 64 Orten und an 107 Spielstätten in Schleswig-Holstein, Hamburg, im Süden Dänemarks und im Norden von Niedersachsen veranstaltet.

 

Dossier

Das Schleswig-Holstein Musik Festival

2018 gibt es beim Schleswig-Holstein Musik Festival 202 Konzerte - mehr als 2017. Porträtkünstlerin von Deutschlands größtem Klassik-Festival ist die Klarinettistin Sabine Meyer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.06.2018 | 17:00 Uhr

Lübeck und die MUK

In Lübeck trifft Mittelalter auf Moderne

Gotische Kirchen, enge Gassen, moderne Museen: Lübeck trumpft mit einem riesigen Kulturangebot auf. Dieses Jahr feiert die UNESCO-Welterbestadt ihr 875. Jubiläum. mehr

Mehr Kultur

05:38
ZAPP
04:16
ZAPP
06:31
ZAPP