Alex Paxton sitzt auf einer Schaukel und blickt in die Kamera. © Hannah Driscoll / Ricordi

Hindemith-Preis 2023 geht an Komponisten Alex Paxton

Stand: 09.12.2022 11:50 Uhr

Der mit 20.000 Euro dotierte Hindemith-Preis geht im kommenden Jahr an Alex Paxton. Der Preis zeichnet im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival herausragende zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten aus.

Die Kompositionen von Alex Paxton sind von Klassik und Jazz ebenso beeinflusst wie von volkstümlichen Musiktraditionen oder Videospiel-Soundtracks. Diese stilistische Vielfalt und die multiperspektivische Sprache des Komponisten überzeugte auch die Jury des Hindemith-Preis 2023: "Alex Paxton ist ein Verfechter der musikalischen Co-Existenz und hat einen äußerst modernen und zukunftsgewandten Stil entwickelt", begründet der Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festival Dr. Christian Kuhnt die Entscheidung. Insbesondere in der Art, seine Werke zu instrumentieren, zeigten sich Paxtons handwerklichen Fähigkeiten. "Sein Grundsound, der in sich stets abwechslungsreich bleibt, im Zusammenspiel mit seinem Humor hat uns vollends begeistert", so Kuhnt.

Alex Paxton: "Meine Musik bedeutet mir die Welt"

"Ich bin sehr glücklich und fühle mich privilegiert, diesen Preis zu erhalten", zeigte sich Paxton geehrt. "Meine Musik bedeutet mir die Welt und ich möchte der Jury und dem Schleswig-Holstein Musik Festival für diese großartige Unterstützung meiner Arbeit herzlich danken." Alex Paxton wurde 1990 in Manchester geboren und ist sowohl Komponist als auch improvisierender Posaunist. Er studierte Jazz und Komposition in London an der Royal Academy of Music und am Royal College of Music.

Seine Musik wurde bereits von namhaften Orchestern und Ensembles aufgeführt, darunter das Ensemble Modern, die London Sinfonietta, das London Symphony Orchestra, das London Philharmonic Orchestra und das Nouvel Ensemble Contemporain. Im Jahr 2021 wurde er für sein Stück "Sometimes Voices" mit dem Ivor Novello Composer Award ausgezeichnet. Zudem hat Alex Paxton bisher sechs Opern geschrieben, darunter "NOGGIN and the WHALE", "WOOLF MUSIC" und "BEL and the DRAGON".

Hindemith-Preis: Förderung des musikalischen Nachwuchses

Paul Hindemith setzte sich für den musikalischen Nachwuchs ein und war insbesondere für sein musikpädagogisches Wirken bekannt. In seinem Sinne fördert der Hindemith-Preis herausragende junge, zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten. Seit 1990 wird der Preis im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival verliehen.

Gestiftet wird er von der Hindemith-Stiftung, der Rudolf und Erika Koch-Stiftung, der Walther und Käthe Busche-Stiftung und Gerhard Trede-Stiftung, der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern der letzten Jahre zählen beispielsweise Matthias Pintscher, Thomas Adès, Jörg Widmann, Lera Auerbach, Anna Clyne oder Hannah Kendall.

Der Hindemith-Preis 2023 wird am 14. August 2023 um 19.30 in der Muthesius Kunsthochschule in Kiel verliehen.

Weitere Informationen

Schleswig-Holstein Musik Festival

Alles rund um das Thema Schleswig-Holstein Musik Festival bei NDR.de. mehr

Sopranistin Elizabeth Llewellyn im Porträt © Shirley Suarez Foto: Shirley Suarez

Gershwin's "Porgy and Bess": Abschlusskonzert SHMF 2022

Gemeinsam mit Opernstars wie Elizabeh Llewellyn beschließt das NDR Elbphilharmonie Orchester das Schleswig-Holstein Musik Festival 2022. mehr

Die Bigband Jazzrausch spielt vor Publikum © IMAGO / Frank Peter Foto: Frank Peter

So war das SHMF 2022: Entspannt, bunt und fröhlich

Am Wochenende endet das Schleswig-Holstein Musik Festival. Trotz weggefallener Corona-Beschränkungen gab es eine Menge Herausforderungen. mehr

Die britische Komponistin Hannah Kendall © SHMF Foto: Brian Doherty

SHMF: Komponistin Hannah Kendall erhält Hindemith-Preis

Die 38-jährige britische Komponistin hat den mit 20.000 Euro dotierten Preis in Büdelsdorf bei Rendsburg erhalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 09.12.2022 | 11:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Schleswig-Holstein Musik Festival

Mehr Kultur

Tänzer*innen im Stück "In C" von Sasha Waltz auf Kampnagel © Aileen Pinkert Foto: Aileen Pinkert

Sasha Waltz gastiert auf Kampnagel: "Wie eine getanzte Fuge"

Waltz ist bis Sonnabend mit ihrer Compagnie "Sasha Waltz & Guests" zu Gast: mit einem sehenswerten Abend der Technik, nicht der Emotion. mehr