Philharmonix beim Schleswig-Holstein Musik Festival. © Schleswig-Holstein Musik Festival

"Death and the Maiden": Philharmonix erfinden Schubert neu beim SHMF

Stand: 21.07.2021 13:14 Uhr

Am Dienstagabend haben die Philharmonix in Kiel beim Schleswig-Holstein Musik Festival gastiert. Die Spitzenmusiker begeisterten mit einer Eigenkreation von Schuberts Streichquartett "Der Tod und das Mädchen".

Philharmonix beim Schleswig-Holstein Musik Festival. © Schleswig-Holstein Musik Festival
Beitrag anhören 4 Min

von Petra Rieß

"Die Besten der Besten" - so werden die Philharmonix oft angekündigt. Das passt: Die sieben Musiker spielen bei den Wiener und Berliner Philharmonikern, zwei Weltorchestern, und gönnen sich als Septett Ausflüge in die nicht-sinfonische Welt. Für ihre Eigenkreationen aus Musik von Mozart, Brahms, Queen oder Sting sind sie unter anderem mit dem Opus Klassik ausgezeichnet worden.

Philharmonix und Franz Schubert: "Death and the Maiden"

Schöner kann man es kaum haben, als an einem lauen Juliabend in einer Freilichtbühne zu sitzen - wie in einem Amphitheater. Die Bäume ringsum rauschen leise, auf der überdachten Bühne: sieben temperamentvolle Musiker.

Daniel Ottensamer, Klarinette (links) und Thilo Fechner, Bratsche. Musiker bei den Philharmonix. © NDR Foto: Petra Rieß
Daniel Ottensamer (links) von den Wiener Philharmonikern spielt die Klarinette, Thilo Fechner (rechts) die Bratsche.

Mit Mozart beginnen die Philharmonix ihr Konzert. Sein berühmtes Rondo alla Turca ist die Keimzelle, aus der die Sieben einen neuen Mozart kreieren. Ihre Besetzung: zwei Geiger, eine Bratsche, ein Cello, Kontrabass, Klavier und Klarinette: "Es gibt für diese Besetzung kein einziges Originalstück. Wir schreiben unsere Stücke alle selber. Und wir sind ganz schnell drauf gekommen, dass es für diese Besetzung unglaublich viele Klangfarben und Repertoiremöglichkeiten gibt", berichtet Klarinettist Daniel Ottensamer.

Diese Möglichkeiten schöpfen die Philharmonix weidlich aus: Von Mozart über Beethoven, Strauß und Satie bis Klezmermusik ist alles möglich. Das Programm beim SHMF war um Franz Schubert herum gebaut. Dessen Musik ist in diesem Jahr Leitfaden für das Schleswig-Holstein Musik Festival. Die Philharmonix haben deshalb exklusiv Schuberts Streichquartett "Der Tod und das Mädchen" bearbeitet. Durch kleine melodische Wendungen und Zitate aus anderen Schubertstücken, zum Beispiel der Unvollendete, wird daraus "Death and the Maiden". Kinotauglich!

Schleswig-Holstein Musik Festival: Publikum hingerissen

Dieses Konzept, aus kleinen Passagen großer Werke etwas Eigenes für diese ganz spezielle Besetzung zu komponieren, gilt für die meisten Stücke der Philharmonix. Stets mit großem Respekt vor den klassischen Meistern, betont Daniel Ottensamer: "Natürlich sind wir auch schon auf viele Puristen in der Musikszene gestoßen, die uns ein bisschen für diesen Weg kritisieren. Es ist uns ganz wichtig zu sagen: Wir machen das mit dem größten Respekt vor allen Komponisten. Um Stephan Koncz zu erwähnen, ich glaube, es gibt niemanden, der die Musikkomponisten der letzten Jahrhunderte so vergöttert wie er."

Die meisten dieser Neukompositionen werden von dem Cellisten Stephan Koncz oder dem Geiger Sebastian Gürtler geschrieben. Sie lassen sich dabei von Pop oder Rockmusik, Swing und Klezmer inspirieren. Die Genregrenzen sind fließend, und in jeder Note spürt man das hohe Niveau der klassischen Ausbildung. Das einfach gestrickte Weihnachtslied "Feliz Navidad" wird bei diesen sieben freigelassenen Philharmonikern zu einem lateinamerikanischen Allrounder. Bei ihrem Konzert beim Schlesweig-Holstein Musik Festival gab es viele Höhepunkte. Das Publikum war hingerissen und erklatschte sich drei Zugaben.

Das Konzert wurde aufgezeichnet. Es wird im Rahmen des ARD Radiofestivals bei NDR Kultur zu hören sein.

Weitere Informationen
Eine Fahne mit dem Logo des Schleswig-Holstein Musikfestivals weht im Wind. © dpa Foto:  Markus Scholz

Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2021

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und der Komponist Franz Schubert stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 21.07.2021 | 12:20 Uhr

Mehr Kultur

Kleine Bühne unter Sonnensegeln bei Regen in Hitzacker. © NDR Foto: Marcus Stäbler

Sommerliche Musiktage Hitzacker: Gelungener Auftakt trotz Regens

Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker verbinden Tradition und Gegenwart, in diesem Jahr steht Franz Schubert im Mittelpunkt. mehr