Stand: 11.07.2019 12:15 Uhr

"Das könnte die Zukunft der klassischen Musik sein"

von Alexander Nortrup
Freuen sich auf zwei Opern-Abende: Sopranistin Liudmyla Monastryrska, Dirigentin Keri-Lynn Wilson, Tenor Marco Berti, Sopranistin Aleksandra Kurzak, Alt Tichina Vaughn und Bariton Claudio Sgura (von links).

Alles ist bereit für zwei rauschende Opern-Abende. Das ist die Botschaft einer Pressekonferenz, die am Mittwoch mit vielen Beteiligten des NDR Klassik Open Air 2019 stattgefunden hat. Projektleiterin und Initiatorin Marlis Fertmann dankte der Stadt Hannover und Hannover Concerts für die Organisation der Veranstaltung. Mehrere Hundert Mitwirkende sorgten dafür, dass alles reibungslos klappt, sagte Fertmann - und drückte ihre Hoffnung aus, dass auch das Wetter mitspiele: "Hannover hat zwei schöne, trockene Opernabende verdient".

Wilson: NDR Klassik Open Air "die Zukunft der klassischen Musik"

Dirigentin Keri-Lynn Wilson nannte das inzwischen zum sechsten Mal stattfindende NDR Klassik Open Air eine "Sensation" für die Welt der Oper, die ansonsten eher eine elitäre Angelegenheit sei. "Was ihr hier in Hannover geschaffen habt, erreicht ganz normale Leute", sagte Wilson. "So könnte die Zukunft der klassischen Musik aussehen." Die Bedingungen einer Produktion im Freien seien für Musiker und Dirigentin nicht immer einfach, sagte Wilson: "Es ist stressig, aber es ist genau das, was wir alle für unser Leben gern machen."

Im Maschpark sind Kinder zu hören - der Dirigentin gefällt es

Im Gespräch mit NDR.de sagte die 52-jährige Kanadierin Wilson, dass für sie vor allem die Atmosphäre rund um das Neue Rathaus ganz besonders sei: "Ich kann die Leute im Park fühlen, auch wenn ich sie nicht sehe. Die Stille, wenn sie gebannt zuhören, die Momente, wenn zwischendurch ein Kind weint oder jemand etwas ruft. Spätestens beim Applaus wird dann ganz deutlich spürbar, wie sehr die Leute dabei sind. Hier ist alles so lebendig." Es sei durchaus gewollt, dass nicht alle mucksmäuschenstill sind: "Diese Musik bringt alle zusammen, auch die, die sonst nicht in Konzerte oder die Oper gehen." Sopranistin Aleksandra Kurzak fühlte sich gar an New York erinnert: "Es ist hier im Maschpark so schön grün, fast wie im Central Park."

So liefen die Proben zum NDR Klassik Open Air

Ilkenhans: Opern für NDR Radiophilharmonie eher ungewöhnlich

Wenige Proben, viele Mitwirkende, Wind und Wetter - und dann auch noch Stücke, die für die NDR Radiophilharmonie eher ungewöhnlich sind: Wie geht es den Musikerinnen und Musikern mit dieser Aufgabe? "Unser Orchester ist in der Tat kein klassisches Opern-Orchester", sagte Matthias Ilkenhans, Leiter der NDR Radiophilharmonie. Pietro Mascagnis Zweiakter "Cavalleria rusticana" und Ruggero Leoncavallos "Der Bajazzo", die beiden Kurz-Opern beim NDR Klassik Open Air 2019, seien für die meisten Musiker Stücke, die sie sich neu erarbeiten mussten. "Das macht die Aufführungen aber umgekehrt zu einem großen Erlebnis, denn alles ist sehr frisch und neu einstudiert."

Zwei italienische Sänger, die echte Emotionen vermitteln

Tenor Marco Berti, der in beiden Opern jeweils die männliche Hauptrolle singt, nannte es eine "Herausforderung", dass sich in "Bajazzo" und "Cavalleria" lyrische und dramatische Passagen abwechselten. Zwei Opern an einem Abend, das bedeutet eben auch zwei Spannungsbögen für Berti und seinen Bariton-Kollegen Claudio Sgura, die in beiden Kurz-Opern singen. Bei den Proben und im Smalltalk davor und danach wirkte es allerdings so, als könnten die beiden gut gelaunten Italiener auch auf der Bühne ihre Emotionen überzeugend ausdrücken.

"Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana": Die Solisten

NDR Klassik Open Air im Maschpark, im Radio und Fernsehen

Wer will, kann das NDR Klassik Open Air und seine Protagonisten am Donnerstag und Sonnabend jeweils ab 20.30 Uhr live erleben: Auf den Zuschauerplätzen hinter dem Neuen Rathaus, für die noch Restkarten verfügbar sind und im Maschpark, wo der Eintritt kostenlos ist. Am Donnerstag überträgt NDR Kultur live im Radio, am Sonnabend ab 21.45 Uhr das NDR Fernsehen. Und zur gleichen Zeit ist das Opern-Spektakel am Sonnabend im Livestream auf NDR.de zu sehen.

Weitere Informationen
NDR Radiophilharmonie

Große Stimmen beim 6. NDR Klassik Open Air

11.07.2019 20:30 Uhr und weitere Termine
NDR Radiophilharmonie

Mehr als 25.500 begeisterte Zuschauer feierten das 6. NDR Klassik Open Air in Hannover: Die beiden Kurzopern "Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana" waren ein herausragendes Erlebnis. mehr

NDR Radiophilharmonie

NDR Klassik Open Air - FAQ

NDR Radiophilharmonie

Sie wollen wissen, ob es Programmhefte und Getränkeverkauf gibt? Sie haben Fragen zu Sicherheitsbestimmungen? Alles Wichtige rund um das NDR Klassik Open Air erfahren Sie hier! (20.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 09.07.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

06:24
NDR Fernsehen
52:30
NDR Fernsehen