Altstadt von Hitzacker © picture alliance / DUMONT Bildarchiv | Gerald Haenel

Sommerliche Musiktage Hitzacker: Geschichte(n) des Festivals an der Elbe

Stand: 31.07.2021 12:00 Uhr

von Raliza Nikolov

Sommerliche Musiktage: Ein Festival für alle

Die Geigerin Carolin Widmann übernahm 2012 ein prosperierendes Festival. Auch sie hat dem Festival ihre Kreativität geschenkt, mit Themenschwerpunkten, mit einem Angebot für Familien, mit einer Akademie für Studierende, mit einem Late-Night-Programm.

Weil in Hitzacker immer evolutionär gearbeitet wurde, konnte sich das Festival über die Jahrzehnte hinweg sein Profil bewahren und trotzdem Neues wagen. Wer nach Hitzacker kommt, weiß, dass er in ein Feld des lebhaften Experiments, eintaucht und bereichert wieder nach Hause fahren wird.

Streiten für die Kultur

Seit 2016 leitet der Geiger Oliver Wille die Sommerlichen Musiktage - energetisch hat auch er das Programm erweitert. So beginnen die Tage gern mit dem gemeinsamen Chorsingen für alle, gefolgt von Matineen, Hörer-Akademien, abendlichen Vor- und Hauptkonzerten, um in einer Late-Night-Lounge zu enden. Deutschlands ältestes Kammermusik-Festival möchte erklärtermaßen auch sein "geistig jüngstes" sein, eine "Sommerresidenz" - so das Motto 2017, "grenzenlos …" (2019).

Jahrzehntelang hatten die Menschen in dieser ehemals innerdeutschen Grenzregion über die Elbe hinweg in die unerreichbare Ferne geschaut. Dass 1989 die Mauer fiel, man sich plötzlich frei bewegen konnte, nahm Oliver Wille, selbst in Ost-Berlin aufgewachsen, zum Anlass, 2019 diesen Schwerpunkt zu wählen, Brücken zu bauen, Grenzen zu überwinden.

Jubiläum unter einzigartigen Vorzeichen

Stephan Weil (li.) und Oliver Wille bei der Vorstellung des Programms der Sommerlichen Musiktage Hitzacker 2020. © NDR Foto: Raliza Nikolov
Stephan Weil (li.) und Oliver Wille bei der Vorstellung des Programms der Sommerlichen Musiktage Hitzacker 2020.

Im Corona-Jahr 2020 konnten die illustren Salzburger Festspiele doch noch den 100. Geburtstag feiern - und die intimen Sommerlichen Musiktage Hitzacker doch den 75.! Die Atmosphäre war in vielerlei Hinsicht aufgeladen: da war das Jubiläum, da war die große Erleichterung, nach langem Warten und großer Ungewissheit am Ende doch noch gemeinsam Musik machen und hören zu dürfen.

Es war der Hartnäckigkeit und Flexibilität von Oliver Wille zu verdanken, dass das Festival nicht ausgefallen ist. Am Ende zeigte er selbst sich überwältigt: "Die Woche war von größtem Glück gekennzeichnet und von Dankbarkeit. Angefangen von der Vorbereitung, gegen sehr viele Widerstände, viele Ängste und Unsicherheit. Ich bin einfach dankbar dafür, dass wir nicht aufgegeben haben. Die ersten Töne, die dann im "Verdo" erklangen, da habe ich gespürt, dass sehr viele Leute Tränen in den Augen hatten; dass man zusammen etwas mit allen Sinnen erlebt in einem Raum, das ist unersetzlich."

Isabelle Faust gestaltete "unersetzlichen" Abend

Isabelle Faust bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker 2020 © NDR.de Foto: Marcus Stäbler
Isabelle Faust bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker 2020

Ein Beispiel für einen solchen "unersetzlichen" Abend war das Solo-Rezital von Isabelle Faust in diesem vollkommen außergewöhnlichen Sommer 2020. "Das ist ja auch immer eine Entdeckungsreise in sich selbst hinein", sagt sie. Eine Entdeckungsreise für Isabelle Faust wie für jeden, der ihr zuhört.

Eine unglaubliche Konzentration habe sie gespürt im Saal: "Dieses jeder-für-sich-sein, mit Abstand, aber meistens in Zweiergrüppchen, und trotzdem um mich herum und ganz nah an mir. Das war ganz stark zu spüren, und das fand ich besonders schön heute."

Isabelle Faust befürchtet einen Kahlschlag in der Kulturszene, falls es wieder zu Einschränkungen kommen sollte: "Die Musiker schreien nicht so laut wie andere, zum Beispiel Industriezweige. Das ist wirklich dramatisch, was sich hier abspielt: Viele meiner Kollegen sind in Hartz-4 abgerutscht oder haben tatsächlich angefangen zu putzen. Das tut einem in der Seele weh und selber muss man natürlich auch schauen: Wir leben tatsächlich von diesen Konzerten, und die Live-Streams machen das nicht wett. Und um die geht es uns eigentlich auch gar nicht unbedingt, es geht uns darum, dem Publikum physisch, direkt, live, unsere wichtigen Intentionen mitzuteilen und zu hoffen, dass da etwas ganz ganz tief, unter der Haut, im Herzen ankommt, dass dann jeder für sich nach Hause nehmen kann."

Weitere Informationen
Neben einer Tasse Kaffee mit einer Milchhaube lehnt ein Stück Gebäck in Form eines Notenschlüssels. © NDR Foto: Raliza Nikolov

Kulturpartner: Sommerliche Musiktage Hitzacker

Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker sind Deutschlands ältestes Kammermusikfestival und zugleich eines der geistig jüngsten. extern

 

Weitere Informationen
Eindrücke vom "Musikfest Hasselburg", das im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals stattfindet. © Axel Nickolaus Foto: Axel Nickolaus

Flexibel bleiben - der Festivalsommer im Norden

Das Schleswig-Holstein Musikfestival hat begonnen. Wie läuft es bei den Festivals im Norden? In jedem Fall heißt es: flexibel bleiben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 31.07.2021 | 11:40 Uhr

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Hitzacker. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Hitzacker: Schmucke Fachwerkstadt an der Elbe im Wendland

Fachwerkhäuser, eine Promenade und ein Weinberg mit Ausblick über die Elbe bietet das Städtchen im nördlichen Wendland. mehr

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Hitzacker. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Hitzacker: Schmucke Fachwerkstadt an der Elbe im Wendland

Fachwerkhäuser, eine Promenade und ein Weinberg mit Ausblick über die Elbe bietet das Städtchen im nördlichen Wendland. mehr

Radfahrer im Alten Land. © picture-alliance

Elberadweg: Von Hitzacker zum Wattenmeer

Der beliebte Elberadweg führt von Tschechien bis an die Nordsee. Ein besonders reizvoller Abschnitt in Norddeutschland sind die 250 Kilometer von Hitzacker nach Cuxhaven. mehr

Mehr Kultur

Die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Abgesagte Lesung: Uni Hannover reagiert - und lädt Autoren ein

Eine zunächst abgesagte Lesung von Ex-"Spiegel"-Chef Aust soll nachgeholt werden. Die Uni hat ihn dazu eingeladen. mehr