Stand: 20.07.2020 11:00 Uhr

Kammermusik prägt den Rügener Festspielfrühling 2021

von Axel Seitz
Das Armida Quartett © Felix Broede
Das Armida Quartett übernimmt die künstlerische Leitung des Rügener Festspielfrühlings 2021.

Der Festspielfrühling auf Rügen kehrt gewissermaßen zu seinen künstlerischen Wurzeln zurück, denn im März 2021 wird mit dem Armida Quartett wie beim Beginn des kleinen Musikfestivals 2012 erneut ein Ensemble künstlerisch verantwortlich sein. In den ersten fünf Jahren des Festspielfrühlings hatte das Fauré Quartett die Leitung auf Rügen inne, nun folgt das Streicherensemble aus Berlin. Teresa Schwamm, Johanna und Peter-Philipp Staemmler sowie Martin Funda haben für mehr als 20 Konzerte zwischen dem 19. und 28. März 2021 zahlreiche Musikerkolleginnen und Freunde auf Deutschlands größte Insel eingeladen.

Armida Quartett und Kit Armstrong treten gemeinsam auf

Gleich zum Auftakt tritt im Marstall von Putbus das Armida Quartett gemeinsam mit dem Pianisten Kit Armstrong auf. Der US-Amerikaner gibt zudem Konzerte in Putbus und in der Kunstscheune Vaschvitz. Hier musiziert Kit Armstrong unter anderem mit Eckart Runge. Der Cellist wird darüber hinaus Konzerte im Kurhaus Binz sowie auf der Seebrücke Sellin geben.

Eine Bäckerei wird zum Konzertsaal

Das Duo deep strings mit Anne-Christin Schwarz und Stephan Braun © Robert Grundt
Das Duo deep strings trat bereits 2019 beim Rügener Festspielfrühling auf.

In der Reihe "Unerhörte Orte" soll die Backstube der Bäckerei Peters in Sassnitz/Mukran zum Konzertsaal werden, wenn der Perkussionist Johannes Fischer auftritt. Darüber hinaus gastieren im März 2021 unter anderen die Sängerinnen Etta Scollo sowie Lotte Betts-Dean, die Geiger Muriel Razavi und Tobias Feldmann, der polnische Bratschist Krzysztof Chorzelski, das Acelga Quintett, das Duo deep strings mit Anne-Christin Schwarz und Stephan Braun, der Bariton Benjamin Appl, der australische Bratschist Brett Dean, das britische Heath Quartett sowie der schwedische Jazzposaunist Nils Landgren.

Musikalische Antwort auf die Corona-Pandemie

Die vier Musikerinnen und Musiker der Armida Quartetts haben bei der Programmgestaltung des dann 10. Festspielfrühlings, der erneut vom Norddeutschen Rundfunk unterstützt wird, den Schwerpunkt auf die Kammermusik gesetzt. Bis auf das Kammerorchester Ensemble Reflektor im Marstall von Putbus treten im kommenden März keine größeren Ensembles auf. Somit liest sich das am Montag in Schwerin vorgestellte Programm fast schon wie eine musikalische Antwort auf die Corona-Pandemie.

Daniel Hope leitet Festspielfrühling 2022

Der Geiger Daniel Hope mit seiner Geige. © Axel Seitz Foto: Axel Seitz
Daniel Hope wird 2022 den Festspielfrühling leiten.

Der diesjährige Festspielfrühling mit Daniel Hope als künstlerischem Leiter war im vergangenen März das erste größere Musikfestival in Deutschland, dass Corona bedingt abgesagt werden musste. Bereits da wurde bekanntgegeben, dass der Geiger nunmehr im März 2022 den Festspielfrühling auf Rügen leiten wird. Der Kartenvorverkauf für das nächste Festival 2021 beginnt am Dienstag, 21 Juli, um 10 Uhr. Aufgrund der besonderen Corona-Bedingungen können Konzertkarten nur telefonisch direkt bei den Festspielen bestellt werden.

Weitere Informationen
Die neue Orgel in der Konzertkirche Neubrandenburg © picture alliance / dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Auch der Festspiel-Sommer 2021 soll vielfältig und abwechslungsreich sein. Rund 140 Veranstaltungen sind geplant. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 20.07.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Gojko Mitic umringt von Fans © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Frank Hormann

Gojko Mitic eröffnet "Indianerfilm"-Ausstellung in Rostock

Die Ausstellung "Ost/Western" in der Rostocker Kunsthalle vergleicht die sogenannten "Indianerfilme" der DDR mit den Karl-May-Filmen der BRD. mehr